Freistadt erneut im Final3!

Seit über zehn Jahren schreibt die Union Compact Freistadt eine Erfolgsgeschichte. Denn seit dieser langen Zeitspanne nahm die Compact-Fünf durchgängig an den Finalevents der Faustball Bundesliga teil. Nach den zwei wichtigen Siegen in der letzten Runde der regulären Hallenmeisterschaft wartet nun mit Froschberg ein alter Bekannter auf die Freistädter. Bereits im Vorjahr

Entscheidung vertagt!

Union COMPACT Freistadt hat aber Finalteilnahme weiterhin selbst in der Hand. Das Aufeinandertreffen der bestplatzierten Mannschaften entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch. Freistadt gewinnt gegen Froschberg mit 3:0 und unterliegt anschließend Vöcklabruck knapp 2:3. Vöcklabrucks Hauptangreifer Karl Müllehner muss dem knappen Match aber Tribut zollen und so kann sich Froschberg anschließend gegen

Union Compact Freistadt ohne Satzverlust

Am Samstag fanden die Rückrundenbegegnungen gegen Urfahr und Hirschbach statt. In der Hinrunde musste sich Union Compact Freistadt ohne den gesperrten Jean Andrioli zweimal geschlagen geben. Aus diesem Grund war die Motivation umso größer, dieses Mal vier wichtige Punkte zu holen. Im ersten Spiel gegen Urfahr startet Union Compact Freistadt wie aus der

Freistadt startet mit zwei Siegen in das neue Jahr!

Jean Andrioli & Co können sich weiter in den Top3 behaupten und besiegen sowohl Münzbach, als auch Laakirchen mit 3:0.   Nach dem schwierigen Spiel in der Hinrunde war man vor Münzbach bereits gewarnt. Von Beginn an musste Freistadt vollen Druck erzeugen, um die Münzbacher auf Distanz zu halten. Nach der langen Pause agierte

Nullpunkterunde für die Bundesligadamen

In der heutigen Runde gegen den FSC Wels 08 und dem FBC ABAU Linz Urfahr gingen die Compact Damen leer aus. Im Spiel gegen Wels gelang es leider nur einen Satz zu gewinnen. Die Welserinnen konnten trotz Ausfall von Abwehrspielerin Teresa Pichler eine starke Leistung an den Tage legen. Das Spiel

Nullpunkterunde für die Bundesligadamen

In der heutigen Runde gegen den FSC Wels 08 und dem FBC ABAU Linz Urfahr gingen die Compact Damen leer aus.   Im Spiel gegen Wels gelang es leider nur einen Satz zu gewinnen. Die Welserinnen konnten trotz Ausfall von Abwehrspielerin Teresa Pichler eine starke Leistung an den Tage legen. Das Spiel

Freistadt möchte erneut ins “Finale dahoam”

Nach einer durchwachsenen ersten Meisterschaftshälfte konnte sich Freistadt am Ende äußerst knapp in den Top3 platzieren. Punktegleich mit den viertplatzierten Froschbergern und zwei Punkte hinter den zweitplatzierten Ennsern möchte man in der ersten Rückrunde kommende Woche sofort wieder Druck auf die direkten Tabellennachbarn ausüben.   Kommenden Sonntag trifft man mit Laakirchen und Münzbach

Freistadt mit voller Punkteausbeute!

Vergangenes Wochenende fand die letzte Runde der Männer Faustball Bundesliga statt. Freistadt konnte sich im Duell mit dem Zweitplatzierten Enns und den punktegleichen Kremsmünsterern in Sätzen jeweils klar durchsetzen. Das erste Spiel gegen Enns galt gleich als Vorentscheidung für den weiteren Meisterschaftsverlauf. Freistadt agiert zu Beginn nervös und muss einem Rückstand hinterherlaufen.

2 Punkte für die Compact Damen

Gegen FBV Grieskirchen hatten die Freisädterinnen leichtes Spiel. Mit einer konstanten Leistung ging die 3:0 Partie an die Compact Girls.   Gegen den ASKÖ Laakirchen Papier startete man wie aus der Pistole geschossen. Mit einem 11:4 ging der erste Satz an Freistadt. Im zweiten Satz führten die Compact Girls und hatten den

Freistadt zurück in den Top3

Am Samstag trafen die Freistädter im Duell der Final3-Teilnehmer des vergangenen Jahres auf Froschberg und Vöcklabruck.   Im ersten Spiel gegen Froschberg ließen Jean Andrioli & Co den Gegner nur in Satz drei gewähren und konnten das Spiel schlussendlich verdient mit 3:1 gewinnen.   Das Duell gegen den amtierenden Hallenmeister Vöcklabruck entwickelte sich zu