You are here
Home > Stocksport

Sektionsleitung

Pirklbauer Hubert

Sektionsleiter – Stocksport

Marreith 31, 4240 Freistadt

Tel 0650/9111575

unionfreistadt-stocksport@gmx.at

.

Wiesinger Herbert

Sektionsleiter Stv. – Stocksport

Stadtbergstraße 11, 4240 Freistadt

Tel 0660/7322433

unionfreistadt-stocksport@gmx.at

Kontakt – Vorstand der Sektion

  • Pirklbauer Hubert – Sektionsleiter – 0650/9111575
  • Wiesinger Herbert – Sektionsleiter Stv. – Betreuer Homepage – 0660/7322433
  • Kastl Reinhard – Sportlicher Leiter – Betreuer Homepage – Jugendbetreuer – 0660/1471194
  • Birklbauer Markus – Betreuer Homepage – Jugendwart – 0664/5445256
  • Grabmüller Josef – Hallenwart – 0650/7031595
  • Grabmüller Robert – Einkäufer – 0664/5015029
  • Pilgerstorfer Karl – Einkäufer – Jugendbetreuer – 0664/3410708
Vorstand der Sektion Stocksport, vlnr. Josef Grabmüller, Markus Birklbauer, Hubert Pirklbauer (Sektionsleiter),
Herbert Wiesinger (Sektionsleiter Stv.), Robert Grabmüller, Karl Pilgerstorfer, Reinhard Kastl (nicht am Foto)

Trainingszeiten

Montag:

  • Training Pensionistenverband ab 17:00 Uhr – Betreuung: Herbert Wiesinger 0660/7322433

Dienstag:

  • Training Schüler/Jugend Frühjahr und Herbst 17:00 bis ca. 18:30 Uhr – Betreuung: Markus Birklbauer 0664/5445256 und Reinhard Kastl 0660/1471194

Donnerstag:

  • Training Senioren ab 14.00 Uhr – Betreuung Hubert Stadler 0650/7428341
  • Allgemeines Training Damen und Herren ab 19.00 Uhr

Interessentinnen und Interessenten können gerne bei den verschiedenen Trainingszeiten vorbeikommen um sich das Ganze einmal anzusehen oder gleich mitzumachen. Gerne können die oben genannten Personen diesbezüglich auch telefonisch kontaktiert werden.

Eigene Partien, die außerhalb unserer Trainingszeiten spielen wollen, müssen mit Sektionsleiter Hubert Pirklbauer abgesprochen werden.

Wusstest du eigentlich?

Stockschießen bzw. der Stocksport liegt bei der Mitgliederanzahl aktiver Sportlerinnen und Sportler hinter Fußball, Tennis, Skifahren und Golf in Österreich an fünfter Stelle. Von der Anzahl der Vereine, die es gibt, liegt der Stocksport hinter Fußball und Tennis sogar an dritter Stelle. Knapp 100.000 Aktive in über 1450 Vereinen österreichweit üben diesen Traditionssport regelmäßig aus. (Stand 2022, Quelle: http://www.bso.or.at/de/ueber-uns/mitglieder/mitgliederstatistik/).

Fußball ist in Österreich zwar nach wie vor die Nr.1 bei den aktiven Sportlern, verlor jedoch innerhalb von nur vier Jahren (2018 – 2022) mehr als die Hälfte seiner Mitglieder (Quelle ebenfalls http://www.bso.or.at/de/ueber-uns/mitglieder/mitgliederstatistik/). Dafür erleben Einzelsportarten wie beispielsweise Tennis oder Golf einen, teilweise deutlichen, Zulauf. Diese Entwicklungen sind sicherlich auf Corona zurückzuführen, wo es Mannschaftssportarten deutlich schwerer hatten als Einzelsportarten. Der Stocksport ist mit einer sehr konstanten Mitgliederanzahl, vergleichsweise gut durch diese schwierige Zeit gekommen und hat, mit Ausnahme einiger altersbedingten Abgänge, kaum Mitglieder verloren, was natürlich ein sehr positives Zeichen für unseren Traditionssport ist.

Weiters wird dieser Volkssport, speziell im Winter, von sehr vielen reinen Hobbysportlern auf zugefrorenen Gewässern ausgeübt. Konkrete Zahlen, wie viele diese Hobbystocksportler es tatsächlich gibt, sind nicht zu finden. Man kann jedoch davon ausgehen, dass der Stocksport zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten bzw. Sportarten in Österreich zählt.

Aufruf

Bist Du eine dieser Hobbystocksportlerinnen bzw. einer dieser Hobbystocksportler? Du spielst aber nur gelegentlich im Winter? Du hast Interesse es auch im Sommer einmal zu probieren und möchtest vielleicht ganzjährig aktiv sein? Dann MELDE DICH, entweder bei einem Stocksportler, den Du persönlich kennst, oder bei einer der oben genannten Ansprechpersonen.

Sowohl Damen als auch Herren – JEDE / JEDER IST HERZLICH WILLKOMMEN!!!

Chronik – Sektion Stocksport

Gegründet wurde die Sektion Stocksport am 2. Februar 1977 vom ersten, mittlerweile leider bereits verstorbenen Sektionsleiter Karl Heinz Pramhofer, der sich mit seinen Mitstreitern sofort an die Aufgabe machte, eine Stocksportanlage in Freistadt zu errichten. Nachdem die Grundstückssuche und die Finanzierung geklärt waren, konnte bereits im Spätsommer 1977 mit dem Bau begonnen werden. Noch unter Sektionsleiter Pramhofer fand im Jänner 1978 die erste Stadtmeisterschaft (Eis), damals noch am Frauenteich, statt.

Schon im Oktober 1978 übernahm Günter Keplinger die Geschicke der Sektion. Mit seinem Namen ist der Stocksport in Freistadt bis heute untrennbar verbunden. Unter seiner Führung wurden im Frühjahr 1979 zehn Asphaltbahnen fertiggestellt. Im Mai 1984 wurde das Vereinshaus eröffnet. Das Holzhaus wurde von den Sektionsmitgliedern in Helfenberg abgebaut und in Freistadt wieder aufgestellt. Im August 1994 war Baubeginn für die Überdachung von vier Bahnen, welche im August 1995 fertiggestellt wurde. 1997 bis 1999 wurden abschnittweise die Seitenteile der Halle verglast. Seither ist  Stocksport in Freistadt bei jeder Witterung möglich.

Im Februar 2011 zog sich Günter Keplinger nach über 30 Jahren als Sektionsleiter zurück, er ist aber nach wie vor als Hobbystocksportler aktiv. Von ihm übernahm Hubert Pirklbauer das Amt des Sektionsleiters und stellte die Sektion mit einem mehrköpfigen Vorstand auf breitere Beine. Unter seiner Leitung wurde im Herbst 2018 die lange geplante Hallenerweiterung auf 6 Bahnen inkl. Zubau in Angriff genommen und im Laufe des Jahres 2019 fertig gestellt. Seither können größere Veranstaltungen durchgeführt werden, was uns sowohl bei Vereinsturnieren als auch im Hobbybereich bei weitem mehr Möglichkeiten bietet.

Die Mitgliederzahl bewegt sich konstant zwischen 80 – 90 Damen und Herren wovon ca. 30 ständig bei Meisterschaften-, Turnieren und Cupbewerben im Einsatz sind.

Hallenneueröffnung im August 2019, vlnr. Günter Keplinger (Sektionsleiter 1978-2011),
Mag. Elisabeth Paruta-Teufer (ehem. Bürgermeisterin), Hubert Pirklbauer (Sektionsleiter seit 2011)
Top