Freistadts Faustballer starten mit wichtigen Siegen in die Hallenbundesliga

Kremsmünster. Vergangenes Wochenende starteten die Frauen und Männer der Union Compact Freistadt in die neue Hallensaison. Die Frauen konnten wichtige zwei Punkte gegen Urfahr sammeln, mussten sich jedoch gegen dem amtierenden Hallenmeister Nußbach geschlagen geben. Die Männer starteten mit einer weißen Weste und schlugen sowohl Grieskirchen, als auch Kremsmünster klar. Im ersten Spiel gegen Grieskirchen starten die Männer verhalten und müssen schnell einen Rückstand hinnehmen. Mitte des Satzes stabilisiert sich die Mannschaft dann aber und macht am Ende die entscheidenden Punkte zum 11:7 Satzgewinn. Satz zwei und drei sind dann ein Spiegelbild des ersten Satzes. Jean Andrioli & Co müssen zu Beginn immer einem Rückstand nachlaufen, spielen dann aber konzentrierter und gewinnen diese Sätze verdient. Am Spielverlauf ändert sich auch gegen Kremsmünster wenig. Freistadt

Freistadts Faustballer schlagen wieder auf!

Nach der Umstellung des Meisterschaftsbetriebs auf die Ganzjahresmeisterschaft konnten sich die Frauen und Männer der Union Compact Freistadt im Herbst intensiver als sonst auf die bevorstehende Hallenmeisterschaft vorbereiten. Für die Frauen startet die Meisterschaft kommenden Samstag in der Sporthalle Freistadt um 17:00 Uhr.Gegner sind die Frauen aus Nußbach und Urfahr.Mit Nußbach wartet niemand geringerer, als der amtierende Hallenstaatsmeister auf die Messestädterinnen. Für Laura Priemetezhofer & Co startet die Saison also gleich gegen einen der Topfavoriten.Die Frauen von Urfahr verstärkten sich für die Hallensaison mit einer Angreiferin und wollen so den Abgang des brasilianischen Allroundtalents Sabine Suffert kompensieren. Auf die Zuseher warten somit drei spannende Partien, die auch die eine oder andere Überraschung bringen könnte. Die Männer starten die Saison dann einen Tag

Zwei Freistädter Silbermedaillen am Wochenende!

Nach dem zweiten Rang bei der Europameisterschaft der Frauen und Junioren für Matthias Aichberger und Frauen-Physio Susi Woitsch geht es weiter Schlag auf Schlag. Von 11. bis 17. August findet die Faustball Weltmeisterschaft der Männer in Winterthur statt. Mit dabei sind mit Jean Andrioli und Klaus Thaller auch zwei Freistädter. Momentan befindet sich das Männer-Nationalteam auf Trainingswoche in Faak/See, um sich den letzten Feinschliff für die bevorstehenden Aufgaben zu holen. Bereits nächste Woche erwartet die Fans ein Faustball-Leckerbissen am Marianumsportplatz in Freistadt. Kommenden Dienstag, den 30. Juli, findet ein Showkampf zwischen Brasilien und Österreich statt. Ab 18:30 Uhr schlagen mit Gabriel Heck und Jean Andrioli zwei der weltbesten Angreifer in Freistadt auf. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt! Foto: privat Beschreibung: Physio Susanne Woitsch und Matthias

Sieben Freistädter holen zweimal Silber!

Bei den diesjährigen U18-Europameisterschaften holten sowohl die Mädels, als auch die Burschen die Silbermedaille. Die Union Compact Freistadt war bei dieser EM mit insgesamt sieben Teilnehmern vertreten! Mit Wolfgang Freudenthaler, Gernot Teufer, Bernd Withalm und Benjamin Voit stellte Freistadt vier Spieler bei den U18 männlich. Andreas Woitsch war als Co-Trainer mit von der Partie. Bei den U18-weiblich gewann Angreiferin Helena Schuh mit Co-Trainerin Laura Priemetzhofer ebenfalls Silber. Herzliche Gratulation an die Youngsters, Youngtimer und Junggebliebenen 😊 Foto: privat Beschreibung: (vl.) Wolfgang Freudenthaler, Gernot Teufer, Bernd Withalm, Benjamin Voit, Andreas Woitsch, Helena Schuh, Laura Priemetzhofer

Freistadt mit Bronze beim Final3

Vergangenes Wochenende fand das Bundesligafinale in Grieskirchen statt. Freistadt gelang die Revanche im Halbfinale gegen Vöcklabruck nicht und man verlor mit 0:4. Somit erreichte man in der diesjährigen Feldmeisterschaft den dritten Rang und holte die Bronzemedaille. Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Wuchtige Schläge von Jean Andrioli und seinem Gegenüber Karl Müllehner brachten die Abwehrreihen anfangs zur Verzweiflung. Beim Stand von 7:7 dann der Knackpunkt für das gesamte Spiel. Vöcklabrucks Angriff legte im entscheidenden Moment noch einen Zahn zu und bei Freistadt lief ab diesem Zeitpunkt nichts mehr zusammen. Die Vöcklabrucker nutzten dies sowohl in Satz eins, als auch in den folgenden Sätzen gnadenlos aus und ließen Freistadt an diesem Tag keine Chance. Am Ende konnte Freistadt aber nach der

Freistadt auf der Jagd nach dem Titel

Kommendes Wochenende findet das Final3 der Männer und Frauen in Grieskirchen statt. Bereits am Freitag treffen Jean Andrioli & Co im Halbfinale auf den Titelverteidiger aus Vöcklabruck. Dort möchte man sich für die vergangenen Finalniederlagen revanchieren und ins Finale gegen Urfahr einziehen. Bei den erwarteten heißen Temperaturen wird vor allem die Kondition eine entscheidende Rolle spielen. Freistadts Kapitän Jean Andrioli muss sich in dieser Hinsicht aber keine Sorgen machen. Der Topathlet trainiert bis zu sechsmal in der Woche und konnte auch beim Ausdauertest voll überzeugen. Bei einem Halbfinalspiel über die volle Distanz könnte das den entscheidenden Vorteil bringen. Die Mannschaft hat trotz einer schwachen Frühjahrssaison zum richtigen Zeitpunkt zu ihrer Form gefunden und wird gegen Vöcklabruck alles geben, um den Finaleinzug zu fixieren. Gegen Urfahr ist dann

Fantastisches Wochenende für Freistadts Faustballer

Die Männer gewinnen auch das zweite Viertelfinale gegen Enns mit 4:1 und stehen somit im Halbfinale des diesjährigen Final3 in Grieskirchen. Die Compact Jugend kann bei den U12 und U16 Staatsmeisterschaften voll überzeugen und erspielt zwei Silber- und eine Bronzemedaille! Enns. Union Compact Freistadts Männer trafen im zweiten Spiel der Viertelfinalserie auswärts auf die junge Truppe aus Enns. Nach dem 4:0 im Hinspiel, wollte man auch auswärts nichts anbrennen lassen und sich den Halbfinaleinzug sichern. In einer hochklassigen Partie kann Freistadt erstmals auf allen Positionen überzeugen und gewinnt das Spiel schlussendlich mit 4:1. Freistadt startet im ersten Satz wie aus der Pistole geschossen und lässt die Ennser nie ins Spiel kommen. Die ersten beiden Sätze sind somit eine klare Angelegenheit und Freistadt geht verdient

Sensationelles Wochenende für die Union Compact Freistadt!

So kann es weitergehen! Sowohl die Jugendmannschaften, als auch die Erwachsenen zeigen an diesem Wochenende spitzen Leistungen und können auf ein überaus erfolgreiches Wochenende zurückblicken. MännerFreistadt. Am Samstag trafen die Herren der Union Compact Freistadt im ersten Viertelfinale auf die junge Mannschaft aus Enns. Nach zwei klaren Satzgewinnen müssen die Freistadt aber ihre ganze Routine auspacken, um das Spiel schlussendlich mit 4:0 zu gewinnen.Bei tollem Faustballwetter startet Freistadt souverän und lässt Enns nicht ins Spiel finden. Auf Seiten des Gegners schleichen sich in den ersten zwei Sätzen immer wieder Eigenfehler ein, wodurch die Freistädter in beiden Sätzen kaum gefordert werden.Durch diese einfachen Satzgewinne wird Freistadt in Satz drei etwas nachlässig und die Ennser finden zurück ins Spiel. Beim Stand von 6:9

Union Compact Freistadts Männer zurück auf Siegerstraße!

Freistadt. Am vergangenen Sonntag trafen der Tabellenführer aus Urfahr und Union Compact Freistadt aufeinander. Freistadt nutzte das Spiel gegen die bereits fixen Grunddurchgangssieger um verschiedene Aufstellungsvarianten zu testen und kehrte mit einem 4:2 auf die Siegerstraße zurück. Urfahr startet mit dem brasilianischen Neuzugang Gabriel Heck. Dieser fordert die Freistädter Abwehr von Beginn an. Trotz einiger Unsicherheiten können die Compact Jungs das Spiel offen halten und erspielen im ersten Satz einen Satzball. Erst in der Verlängerung muss man sich dann doch noch mit 11:13 geschlagen geben.Auch im zweiten Satz sehen die Zuseher eine offene Partie, mit sensationellen Angriffen auf beiden Seiten. Jean Andrioli kann vor allem am Service sehr viel Druck erzeugen und lässt die Urfahrabwehr oft ins Leere laufen. Angeführt von

Freistadt trotz Kampf mit nächster Niederlage

Leonding. In der vorletzten Runde des Meister Playoffs trafen die Freistädter auf die junge Froschberger Mannschaft.Wie bereits in den vergangenen Partien verschläft man den Start komplett und muss beständig einem Rückstandnachlaufen. Trotz großem Aufbäumen kann die Compact Fünf auch dieses Spiel nicht für sich entscheiden. Nach der bitteren Niederlage der vergangenen Woche, wollte sich Freistadt gegen Froschberg rehabilitieren. Die junge Mannschaft aus Froschberg konnte bereitsalle Mannschaften der 1. Bundesliga zumindest einmal besiegen, bis auf Freistadt. Dementsprechend motiviert trat der Gegner dann auch auf.Wie bereits in den letzten Runden verschläft Freistadt den Beginn des Spiels komplett und findet erst nach der Abwehr von mehreren Satzbällen ins Spiel.Bei eigenem Satzball kann man dann den Sack nicht zumachen und Froschberg gewinnt den ersten Durchgang in