Union SCHICK Freistadt erringt Landesmeistertitel in der Klasse U12 männlich

Nach einer witterungsbedingten Absage der für Samstag 9.6. angesetzten OÖ Feld-achwuchslandesmeisterschaften konnte der Bewerb am darauffolgenden Sonntag doch noch durchgeführt werden. Unsere Verein war dabei sowohl mit der weiblichen als auch mit der männlichen Jugend in der Altersklasse U12 vertreten. Während die Mädchen als Bezirksmeister bereits sicher für die LM qualifiziert waren, mussten die Burschen als Bezirkszweiter länger um die Teilnahme bangen. Letztlich gaben aber doch die guten Ergebnisse in der Bezirksmeisterschaft und die Spielstärke unseres Faustballbezirkes den Ausschlag für eine Teilnahme. Obwohl der Platz in Grieskirchen durch die vorangegangenen starken Regenfälle deutlich gelitten hatte und schwer zu bespielen war, zeigten unsere Jungs bereits in der Vorrunde, dass sie dieses Mal mehr vorhatten. Ohne Satzverlust wurde die Vorrunde souverän gewonnen, was uns im Kreuzspiel um die Finalteilnahme den TV Enns als Gegner bescherte. Gewarnt durch die Niederlage gegen Enns bei den letzten Hallen-Landesmeisterschaften, gingen unserer Burschen sehr konzentriert ans Werk und ließen Enns mit 11:3 und 11:6 nicht den Funken einer Chance. Damit war der Weg frei ins Finale, in dem mit Waldburg der regierende U12-Hallenstaatsmeister und unser „ewiger“ Konkurrent aus der Bezirksmeisterschaft wartete.

Die Anspannung war groß, da man gegen Waldburg bis dato, zwar immer knapp, aber doch das Nachsehen hatte. Erfreulicherweise haben unsere Burschen aber aus diesen Niederlagen gelernt und an ihren Schwächen gearbeitet. Insbesondere im Zuspiel zeigte man sich bei der Landesmeisterschaft stark verbessert, was u.a. ein Schlüssel zum Erfolg war. Es entwickelte sich ein Endspiel auf hohem Niveau, bei dem unser Team letztlich die größere Konstanz und geringere Fehlerquote an den Tag legen konnte. Der Landesmeistertitel in der Klasse U12 männlich ging damit verdient an Union SCHICK Freistadt. In der erfolgreichen Mannschaft spielten: Bernd Withalm, Tobias Gleiss, Gernot Teufer, Wolfgang Freudenthaler, Phillip Horner und Erik Müller.

Abgerundet wurde der erfolgreiche Tag durch einen 3. Platz der weiblichen Jugend. Beide Teams sind mit diesen Stockerlplätzen auch für die kommenden Nachwuchs-Staatsmeisterschaft qualifiziert, die am 23./24. Juni in Klagenfurt stattfindet. Ein besonderer Dank gilt dem Betreuerteam Romana Schober, Andreas Teufer und Wolfgang Aichberger, sowie der treuen Schlachtenbummler-Familie Gleiss, die uns trotz frostiger Temperaturen lautstark angefeuert hat.