Herzschlagfinale in der letzten Runde! Balldifferenz könnte entscheiden!

In der letzten Runde des Meister Play Off kommt es am Samstag zeitglich zum Showdown in Freistadt und Linz. Um 18.30 Uhr kämpfen im Fernduell Kremsmünster und Grieskirchen um den direkten Finaleinzug sowie Urfahr und Freistadt um die Qualifikation als dritter in der Tabelle. Es ist mit Abstand die spannendste Entscheidung der letzten Jahre. Zwischen Urfahr und Freistadt um Rang drei könnte die Balldifferenz entscheiden.

Das Spiel Laakirchen gegen Wels um Rang fünf in der Tabelle wird in Anbetracht der Situation an der Spitze fast zur Nebensache. Laakirchen will sich nach der Niederlage in der Hinrunde auf alle Fälle Rang fünf wieder holen. An der Spitze kann in der letzten Runde noch ALLES passieren, Freistadt empfängt Grieskirchen, FBC Urfahr zuhause TuS Kremsmünster:

Die Ausgangslage:
1. Kremsmünster – 18 Pkt (+17 Sätze),
2. Grieskirchen – 18 Pkt (+15 Sätze)
3. Freistadt – 15 Pkt (+10 Sätze)
4. FBC Urfahr – 15 Pkt (+9 Sätze)

Szenario 1: Kremsmünster gewinnt und Freistadt gewinnnt
Die Tabelle bleibt wie in der Ausgangslage und FBC Urfahr verpasst zum dritten Mal in Serie das Feld Final3 und Kremsmünster zieht direkt ins Finale ein. Freistadt und Grieskirchen müssen in die Quali.

Szenario 2: FBC Urfahr gewinnt und Grieskirchen gewinnt
Grieskirchen überholt Kremsmünster und zieht direkt ins Finale ein und FBC Urfahr schafft als Dritter die Quali. Freistadt würde als regierender Europacup- und Weltpokalsieger in Arnreit nur zuschauen.

Szenario 3: FBC Urfahr gewinnt und Freistadt gewinnt
Jetzt wird’s kompliziert. ALLE vier Teams wären innerhalb von nur EINEM Punkt und die Satzdifferenz bzw. Balldifferenz entscheiden. Kremsmünster würde als erster direkt im Finale stehen. Sie haben genug Satzvorsprung, egal wie die Satzergebnisse ausgehen. Urfahr muss einen Satz aufholen. Gewinnt Freistadt 4:0, sind sie fix dritter, Urfahr hat keine Chance. Bei 4:1 von Freistadt kann FBC Urfahr mit einem 4:0 gleichziehen, dann entscheidet die Balldifferenz!! Beide Teams hätten dann das Satzverhältnis 32:19. Aber auch bei der Balldifferenz hat Freistadt einen Bonus von 34 Bällen, die FBC Urfahr in vier Sätzen nie aufholen kann. Bei einem 4:2 oder 4:3 Erfolg von Freistadt könnte FBC Urfahr mit 4:0 oder 4:1 mit der besseren Satzdifferenz an Freistadt vorbeiziehen und sich Rang drei sichern.

Szenario 4: Kremsmünster gewinnt und Grieskirchen gewinnt
Der Kampf um Rang eins ist wie bei Szenario 3. Kremsmünster bleibt erster, weil sie in der Satzdifferenz fünf Sätze Vorsprung haben. Um Rang drei wird’s wieder interessant. Bei gleichen Satzergebnissen oder höherer Niederlage von Urfahr bleibt Freistadt Dritter. FBC Urfahr muss um zwei Sätze mehr gewinnen als Freistadt, um auch mit einer Niederlage den Weltpokalsieger überholen zu können. Holen sie nur einen Satz auf, ist die Satzdifferenz gleich und der bessere Quotient ist bei Freistadt.

Fazit:
Kremsmünster hat die besten Karten für Rang eins, weil sie in 3 von 4 Szenarien die Nase sicher vorne haben. Freistadt hat die besten Karten für Rang drei, weil sie den kleinen Vorsprung in der Satzdifferenz haben bzw. auch im worst case den besseren Satzquotient und wahrscheinlich auch die bessere Balldifferenz.