Die Männermannschaft fixiert mit einem klaren 4:0 Heimsieg gegen Vöcklabruck die Teilnahme am diesjährigen Final3.
Außerdem krönen sich die U16 Burschen zum Staatsmeister und die U12 Mädchen erreichen einen tollen vierten Platz.
 
Auch bei den Landesmeisterschaften der U14 und U18 spielen die Freistädter Mannschaften ganz vorne mit.
Die U14 weiblich sichert sich die Silbermedaille und bei den U14 männlich kann man die Bronzemedaille erringen.
Auch die U18 männlich scheitert nur knapp im Finale und belohnt sich mit Silber.
 
In Summe ergibt das an diesem Wochenende 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze für die Jugendmannschaften der Union Compact Freistadt.
 
 
Nach dem klaren 4:1 Sieg der Männer gegen Vöcklabruck vor einer Woche wollten Michael Kreil & Co bereits im zweiten Spiel des Viertelfinals den Sack zumachen.
 
Bei sonnigen, aber sehr windigen Bedingungen starten die Freistädter wie aus der Pistole geschossen und wähnen sich schon als sicherer Sieger im ersten Satz. Vöcklabruck kämpft sich aber noch einmal heran und hat beim Stand von 9:10 sogar Satzball. Freistadt, unterstützt vom zahlreich erschienenen Publikum, kann aber nach einem Eigenfehler von Vöcklabruck nochmal einen Gang hochschalten und diesen Durchgang mit 12:10 für sich entscheiden.
 
In den folgenden Sätzen gelingt den Freistädtern das Zuspiel bei windigen Bedingungen immer klar besser als den Gegnern und so kann Jean Andrioli aus vielen Situationen sehenswerte Punkte machen.
 
Am Schluss steht ein klarer 4:0 Erfolg zu Buche und Freistadt zieht somit ins Halbfinale des Final3’s gegen Grieskirchen ein.
 
„Für mich als Obmann der Union ist dieses Wochenende natürlich der absolute Wahnsinn. Der Erfolg Männer macht mich unheimlich glücklich, aber auch die Jugend zeigt von Woche zu Woche, dass wir auf eine tolle Zukunft schauen können. Alle zusammen haben in den letzten Wochen ein Monsterprogramm absolviert und hervorragenden Faustballsport gezeigt“, freut sich Karlheinz Kaufmann über die gezeigten Leistungen aller Mannschaften.
 
Foto Männer: umschau.at/Franz Karger
Fotos Jugend: privat
 

0 Kommentare

Sie können als erster einen Kommentar hinterlassen.

Hinterlasse ein Kommentar