Starker 4. Platz bei U14 Staatsmeisterschaft in Amstetten/NÖ

Ein weitere „etwas andere“ Wintersaison im Zeichen von Corona liegt so gut wie hinter uns. Nach kompletter Absage aller Meisterschaften in OÖ konnten zumindest die österreichischen Meisterschaften durchgeführt werden. Zwei Burschen aus unserem Nachwuchs wurden für die OÖ U14 Auswahl nominiert und durften am 12.02.2022 mit den beiden Teams des Landesverbandes OÖ zur Staatsmeisterschaft nach Amstetten/NÖ fahren. Leider fiel Fabian Moser einen Tag vor der ÖM krankheitsbedingt aus und musste absagen. Matthias Klopf und Fabian Kranzl von der SU Freistadt traten somit mit Sophia Peinbauer, Lukas Reischl und Jonathan Wös von der SU Kollerschlag als LV OÖ 2 an und übertrafen dabei die Erwartungshaltungen doch deutlich. Nach 3 Spielen mit 2 Siegen war unser Team in der Zwischenwertung sogar kurzfristig auf Podiumskurs, im 4. Durchgang hatte unser Team Pause, die leider etwas die Konzentration brach. Die beiden Spiele danach gingen verloren, dann wechselten Siege und (teils sehr knappe) Niederlagen. Im letzten Spiel konnte unser Team einen mehrmaligen Rückstand noch drehen und gewann dieses, womit am Ende ein hervorragender 4. Rang zu Buche stand. . Wir sind sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen und natürlich auch stolz auf unsere Jugend, die die Nominierung eindrucksvoll rechtfertigte.

Österreichischer Meister wurde das Team des LV Niederösterreich 1 vor dem LV Steiermark 2 und unseren KollegInnen vom Landesverband OÖ 1, denen wir natürlich allen sehr herzlich gratulieren. Ein toller Erfolg für unsere Nachwuchsstocksportler und ein Beweis, dass man mit Fleiß und Training im Stocksport viel erreichen kann. SPITZE!

Bereits im Jänner war mit Jannik Birklbauer ein weiterer unserer Nachwuchsstocksportler bei gleich zwei Staatsmeisterschaften am Start. Bei der ÖM U16 in Althofen/Kärnten erreichte er mit dem Team des LV OÖ 1 Rang 7. Bei der ÖM U19, ebenfalls in Amstetten/NÖ wurde es mit dem Team des LV OÖ 2 zwar (nur) Rang 9, hier steht jedoch die gesammelte Erfahrung im Vordergrund. Mit gerade 14 Jahren (Jannik ist um genau 6 Tage zu alt um noch für die U14 spielberechtigt zu sein) sowohl für die U16 als auch für die U19 nominiert zu werden, ist eine super Leistung.

Wir möchten unserem gesamten Nachwuchs sehr herzlich zu den erbrachten Leistungen in dieser Wintersaison gratulieren! Und das besonders erfreuliche daran ist, dass es in unserem Nachwuchs einige weitere gibt, die ebenfalls das Potential dazu haben, dass wir in Zukunft über sie berichten dürfen. 😉