Sieg bei Holzstockturnier in Weitersfelden.

Ein paar Wochen Pause zwischen Kunsteis- und Asphaltsaison werden auch von den Stocksportlerinnen und Stocksportlern der Sportunion Freistadt genutzt um an der ein oder anderen Holzstockpartie teilzunehmen und wenn man so will zu den Ursprüngen des Stockschießens zurück zu kehren. Stammgast sind unsere Stocksportler dabei alljährlich beim Holzstockturnier des Tourismusverbandes St. Oswald, ausgetragen auf dem zugefrorenen Teich der Sportunion Weitersfelden. Da die Veranstalter sich auch immer wieder an unseren Hobbyturnieren beteiligen, kommen wir umgekehrt auch sehr gerne deren Einladung nach. Unsere Team mit Karl Pilgerstorfer, Annemarie und Roswitha Lehner sowie Markus Birklbauer (v.l.n.r.) holte in der Vorrunde den zweiten Gruppenplatz, der gleichzeitig auch den Aufstieg in die Endrunde der letzten vier bedeutete. Dort ging es bis zum Schluss heiß her. Die ersten beiden Endrundenspiele wurden gewonnen womit es im letzten Spiel gegen die zu diesem Zeitpunkt in der Endrunde ebenfalls noch ungeschlagenen Schützen der FF Pürstling mit unseren Kollegen Erich Kastl und Josef Grabmüller zu einem echten Finale kam. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass der Sieger dieses letzten Spieles auch das Turnier gewinnt und es blieb spannend bis zum Schluss. Die Führung wechselte ständig hin und her sodass es in der allerletzten Kehre „ums Schreiben“ ging. Dabei setzte sich unser, als „Genie und Wahnsinn“ angetretenes Team, knapp durch und holte sich den Turniersieg.

Das Highlight des Tages lieferte jedoch ein Esel aus der Nachbarschaft, der sich offensichtlich auch für das Stockschießen interessiert, und unbedingt mitmachen wollte… siehe Foto.

Tierische Beteisterung 😉
v.l.n.r. Markus Birklbauer, Annemarie Lehner, Roswitha Lehner, Karl Pilgerstorfer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.