Die Zweite musste heute in Wien bestehen.

Im ersten Spiel gegen Tabellenführer Münzbach, kamen die Youngsters nie so wirklich ins Spiel und hatten mit den böhigen Windverhältnissen stark zu kämpfen. So mussten sie die ersten beiden Sätze abgeben. Im dritten Satz kam etwas Stimmung ins Team und so konnte man sich eine 10:4 Führung erspielen, jedoch wurden die Tabellenführer wieder stärker und so konnte man den Satz mit viel Kampfgeist noch 11:9 gewinnen. Dieses Erfolgserlebnis hielt jedoch nicht lange an, da man den 4. Satz anschließend verlor und somit die Überraschung gegen Münzbach ausblieb.

Im anschließenden Spiel gegen Polizei Wien wollte man unbedingt zwei Punkte holen, damit man nicht mit leeren Händen nach Hause fährt.

Bei anhaltenden schwierigen Verhältnissen, müte sich die Zweite von Freistadt zu einem 3:0 Erfolg. Abwehrspieler Wolfgang Freudenthaler nach dem Spiel: “Die Strapazen der langen Anfahrt merkte man in beiden Spielen. Im ersten Spiel gegen Münzbach, hätten wir mit einer guten Leistung, wichtige Punkte sammeln können. Jedoch sind wir froh, dass wir mit 2 Punkten nach hause fahren können.”

Fotos: Erwin Pils

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.