Final3 – Freistädter bleibt trotz Spitzenfaustball nur Silber

Finale_15UFG Sparkasse Grieskirchen/Pötting – Union Compact Freistadt
4:1
(11:09, 11:09, 8:11, 14:12, 11:09)

Nach dem Sieg über Urfahr hatten sich die Jungs von Trainer Andreas Woitsch für das Finale viel vorgenommen. Vor einer großartigen Zuschauerkulisse startete das Finalspiel der Männer. Von Beginn an entwickelte sich ein Faustballspiel auf Weltklasseniveau. Die beiden Teamangreifen Jean Andrioli und Dietmar Weiß attackierten mit wuchtigen und variantenreichen Schlägen. Die Defensivreihen zeigten sehenswerte Abwehrparaden, zum Teil sehr lange und hart umkämpfte Ballwechsel waren die Folge.

Die begeisterten Zuschauer sahen, dass sich in den ersten beiden Sätzen jeweils der Titelverteidiger aus Grieskirchen knapp mit 11:9 durchsetzte und mit 2:0 in Sätzen in Führung ging. Die Mühlviertler hingegen steckten nicht auf und kämpften mit breiter Brust weiter. Die Belohnung war der Satzgewinn und der Anschluss zum 2:1. In dieser Phase schwächelte Teamangreifer Weiß, was die Freistädter ausnutzten und sich eine 9:6 Führung mit anschließenden Satzbällen bei 10:8 erspielten. Doch die Compact-Truppe konnte diese wichtigen Satzbälle nicht verwerten und musste diesen Satz in der Verlängerung noch mit 12:14 verloren geben.

Statt dem Satzausgleich von 2:2 hielt der Titelverteidiger nun bei einer 3:1 Satzführung. Zu Beginn des fünften Satzes gaben wieder die Freistädter den Ton an und erarbeiteten sich eine 8:5 Führung. Doch eine unglaubliche Defensivleistung von Grieskirchen und ein überragend aufspielender Dietmar Weiß drehten auch diesen Satz noch und holten sich somit den 4. Meistertitel in Folge.

„Wir sind sehr enttäuscht über diese Niederlage. Im vierten und fünften Satz stand Grieskirchen bereits mit dem Rücken zur Wand und wir schafften es einfach nicht, den Sack zuzumachen. Der Meistertitel war in greifbarer Nähe, doch wir scheiterten an unserem eigenen Unvermögen!“, so Betreuer Karlheinz Kaufmann direkt nach dem Finale.

„Es war ein Spiel auf unglaublich hohem Niveau. Trotz Niederlage können wir erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Wir haben Spitzenfaustball gezeigt und sind ein würdiger Vizestaatsmeister. Gratulation auch an Grieskirchen zum vierten Meistertitel!“, so Jean Andrioli zum Spiel und zur Silbermedaille.

Für die Freistädter steht bereits am Dienstag um 19:30 Uhr mit dem Finale des OÖ-Cups in Nußbach der nächste Härtetest an. Dort trifft man erneut auf FBC ASKÖ Urfahr. Die Freistädter wollen mit dem dritten Titelgewinn in Folge den Wanderteller des OÖ-Cups für sich erobern.

Quelle-Foto: Dietmar Wohlfahrt