Drei Freistädter Landeskaderspieler küren sich zum Ö-Pokal-Sieger

2013-05-26-U14-ÖPokal_MatthiasAichbergerNikolasVoitAm vergangenen Sonntag wurde in Seekirchen (Sbg.) der Ö-Pokal ausgetragen. Dabei kämpften die Landesauswahlen von vier Bundesländern um den Titel des besten Bundeslandes. Mit Matthias Aichberger, Nikolas Voit (beide U14) und Tobias Hofer (U18)  war die Union Compact Freistadt gleich mit drei Spielern vertreten.

Alle Spieler kamen zum Einsatz und trugen entscheiden zum Gewinn des Ö-Pokals der jeweiligen Klasse bei.  Matthias Aichberger besetzte bei der männlichen U14 die zentrale Rolle des Mittelspielers, Nikolas Voit verstärkte die Abwehr.  Bei der U18 bot der frischgebackene Jugend-Nationalspieler Tobias Hofer eine solide Leistung in der Defensivreihe.

Sowohl die Burschen der U14 und der U18 zogen ohne Matchverlust direkt ins Finale ein. Beide Mannschaften konnten in ihren Altersklassen das Finale für sich entscheiden, womit der Gewinn des Ö-Pokals gesichert war. Auch bei den Mädchen ging der Titel jeweils an Oberösterreich. Somit ist Oberösterreich, wie schon in den letzten Jahren, weiterhin Faustball-Bundesland Nummer eins.

 

Foto: Matthias Aichberg (li.) und Nikolas Voit (re.) (Quelle – Christina Aichberger)