Freistädter Jungfaustballer souverän beim Hirschbacher-Nachwuchsturnier

hirschbachHPMit gleich drei Mannschaften nahm die Union Compact Freistadt beim alljährlichen Nachwuchsturnier in Hirschbach teil. In allen Klassen zeigten die Teams gute Leistungen, wobei zwei sich bis ins Finale vorkämpften. Bei der männlichen U12 kam es zur schon gewohnten Begegnung zwischen Freistadt und Waldburg. Doch diesmal deklassierte Freistadt den Nachbarn erbarmungslos.
Bei der weiblichen U14 musste sich die Compact-Fünf den regierenden U14-Hallenstaatsmeister aus St. Veit im Pongau geschlagen geben. Um den Medaillenspiegel zu komplettieren, reihte sich die männliche U14 noch überraschend auf Rang drei ein. Vor allem der Sieg über die Topmannschaft aus Enns ist erwähnenswert. Somit stand jedes der Teams am Ende des Tages am Stockerl, womit die Trainerriege Jean Andrioli, Andreas Teufer und Wolfgang Aichberger mehr als zufrieden sein konnte.

Mit dabei in Hirschbach waren die beiden U14-Landeskadertrainer Birgit Kempinger und Bernhard Kudernatsch, die vor allem nach neuen Talenten Ausschau hielten. Nach dem Turnier nominierten beide Trainer Spieler der Union Compact Freistadt. So wurde die Spielerin Ines Weglehner in den weiblichen Kader einberufen, bei den Burschen stellt Compact Freistadt mit Matthias Aichberger und Nicolas Voit gleich zwei Spieler in der männlichen U14-Landesauswahl.

An dieser Stelle herzliche Gratulation unseren neuen Landeskaderspielern.

Quelle-Foto: Woitsch Susanne