Freistadt verliert zum Auftakt

Peter AuglBei widrigen Verhältnissen verloren die Faustballer der Union Schick Freistadt am Samstag das erste Spiel des Meister-Playoff in der Remeco Reichel Faustball-Bundesliga. Gegner Grieskirchen kam aufgrund vieler Fehler und Schwächen im Spiel der Freistädter zu einem letztlich ungefährdeten 4:2-Sieg.

Die äußeren Umstände, vor allem die stürmischen Böen am Sportplatz in Grieskirchen machten den Auftakt in die neue Saison am Samstagnachmittag zu einem harten Stück Arbeit für die Akteure beider Mannschaften. Dementsprechend war dieses Spitzenspiel der ersten Frühjahrsrunde von Beginn an geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten. „Leider hat es heute Grieskirchen wieder einmal um einen Tick besser geschafft, sein Spiel den Bedingungen anzupassen. Überdies hat uns in den entscheidenden Situationen heute leider auch die notwendige Kaltschnäuzigkeit im Angriff gefehlt, um gegen so einen Gegner bestehen zu können“, analysiert Obmann und Betreuer Karlheinz Kaufmann die Niederlage. So konnten gegen den amtierenden Meister und Grunddurchgangssieger lediglich die Sätze drei und fünf gewonnen werden, nach 1:45 Stunden verwertete schließlich Nationalschläger Dietmar Weiß den zweiten Matchball für sein Team.

Nächster Gegner der Schick-Jungs ist kommenden Freitag Kremsmünster, gegen die man sich auswärts mit dem ersten Saisonsieg wieder das notwendige Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben holen will. Am Wochenende darauf folgt Samstag, 14.5., das erste Heimspiel gegen die Tigers aus Vöcklabruck, die sich für die Frühjahrssaison mit dem Schweizer Schlägerstar Cyrill Schreiber verstärkt haben.