Kantersieg für Freistadt

faustball_huberchristian

Nach der Niederlage gegen Grieskirchen vor einer Woche in der ersten Runde des Meister Play-Off der Remeco Reichel Faustball Bundesliga schlug die Mannschaft der Union Schick Freistadt am Freitag in Kremsmünster eindrucksvoll zurück und besiegte die Kremstaler klar mit 4:1. Die Formkurve der Schick-Jungs stimmt.

Lediglich drei Punkte ließen die Schützlinge von Trainer Woitsch dem Gegner, immerhin zweiter der abgelaufenen Saison, in den ersten beiden Sätzen. Nach einer 10:0-Führung im ersten Satz stand es nach nicht einmal 20 Minuten 2:0 für Freistadt. Druckvolle Rückschläge, spektakuläre Devensivarbeit und ein über weite Strecken sehr starkes Zuspiel bildeten an diesem Freitagabend die Basis für den klaren Erfolg, bei dem es auch gelang, Schwächen und Fehler des Gegners konsequent auszunutzen. „Wir haben heute eine kompakte Mannschaftsleistung auf allen Positionen geboten. Kremsmünster hat uns zwar durch viele Fehler unterstützt, dennoch bin ich aber mit unserem eigenen Spiel zufrieden“, resümiert Kapitän Christian Leitner.

Nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche gegen Grieskirchen konnte somit wieder Selbstvertrauen getankt werden. Nächster Gegner von Freistadt sind am kommenden Wochenende die Tigers aus Vöcklabruck. Dabei kommt es am Samstag, 17.30 Uhr, am Marianumsportplatz in Freistadt zum Aufeinandertreffen mit dem Schweizer Schlägerstar Cyrill Schreiber, welcher sich in der laufenden Frühjahrssaison in Österreich auf die heurige WM vorbereitet.