U12-Faustballer erorbern Silber und Bronze bei LM; Damen beenden Saison auf Rang 3!

U12m-2011LMU12w-2011LMDie U12-Faustballer von Union Schick Freistadt trumpften bei den Landesmeisterschaften in Linz vergangenes Wochenende groß auf. Die U12-Damen mussten sich erst im Finale gegen Arnreit geschlagen geben. Die Burschen behielten im kleinen Finale gegen Peilstein knapp die Oberhand  und gewannen die Bronzemedaille. Beide Mannschaften sind somit für die österreichischen Staatsmeisterschaften Mitte März qualifiziert.

Nachdem sich die Mädchen nach verlorenem ersten Satz auf die für sie ungewohnte Halle eingestellt hatten, konnten in der Vorrunde alle weiteren Sätze gegen St. Martin und Grieskirchen gewonnen werden. Die Schick-Girls trafen als Vorrundensieger im Halbfinale auf die Mannschaft von Askö Laakirchen.  Das Halbfinalspiel war eine klare Angelgenheit für die Mühlviertlerinnen. Im Finale wartete der große Favorit aus Arnreit. Die Schick-Girls mussten sich nach hartem Kampf knapp geschlagen geben. Trotz verlorenem Finale überwiegte jedoch die Freude über die Silbermedaille und die damit verbundene Qualifikation für die Staatsmeisterschaft. “Ich bin mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden. Wir wissen nun, woran wir bis zur Staatsmeisterschaft noch arbeiten müssen, damit wir auch dort wieder um die Medaillen mitspielen können”, so Coach Wolfgang Aichberger.

Für die männliche U12-Mannschaft startete das Turnier nicht nach Wunsch. Nach verlorenem ersten Spiel gegen Froschberg standen die Youngsters schon gehörig unter Zugzwang. Mit zwei Siegen gegen Höhnhart und Enns sowie einem Unentschieden gegen Vorrundensieger Peilstein schaffte die Mannschaft noch den für die Halbfinalspiele nötigen zweiten Tabellenplatz. Im Halbfinalspiel wartete der große Meisterschaftsfavorit Waldburg. Die Freistädter konnten mit variantenreichem Spiel den ersten Satz gewinnen. Die Sensation lag schon in der Luft, jedoch konnte Waldburg nochmals kontern und das Spiel für sich entscheiden. Im kleinen Finale wartete erneut die Mannschaft von Peilstein. Den Spielern merkte man schon die Strapazen des Tages an.  Trotzdem zeigten die Burschen nochmals Kampfgeist und gewannen dieses Spiel mit 2:1-Sätzen. Aufgrund dieses Erfolges qualifizierten sich die U12-Spieler ebenso wie die Mädchen für die österreichischen Staatsmeisterschaften.

Auch die Faustball-Damen von Union Schick Freistadt können mit der abgelaufenen Saison mehr als zufrieden sein. In der OÖ. Landesliga belegten sie nach dem Grunddurchgang den ausgezeichneten zweiten Platz. Im oberen Play-Off der Landesliga kam es zum großen Mühlviertlerinnen-Treffen.  Beim Qualifikationsturnier für den Aufstieg in die Hallen-Bundesliga spielten neben Freistadt die Mannschaften von Rohrbach sowie zwei Teams von Arnreit. An diesem Tag waren die beiden Teams von Arnreit nicht zu besiegen. Im Spiel gegen Rohrbach setzten sich die Freistädterinnen sicher mit 3:1-Sätzen durch. Somit blieb am Ende die Bronzemedaille in der OÖ. Landesliga. “Ich bin mit dem Abschneiden unserer Damen sehr zufrieden. Wenn man bedenkt, dass einige Spielerinnen verletzt sind oder sich derzeit im Ausland befinden, ist der 3. Rang eine super Sache”, so Sektionsleiter Wolfgang Aichberger.