Union Schick Freistadt in Lauerstellung!

Final3-GrieskirchenKommendes Wochenende findet das Final3 der Remeco Reichel Faustball Bundesliga in Grieskirchen statt. Nach dem Grunddurchgang liegen die Mühlviertler auf dem dritten Tabellenplatz. Die Bronzemedaille ist also schon sicher. “Wir haben das erklärte Saisonziel, einen Platz beim Final3 zu erreichen, geschafft. Nach der knappen Ausgangslage vor der letzten Runden ist die Qualifikation ein super Erfolg”, blickt Kapitän Christian Leitner auf einen erfolgreichen Grunddurchgang zurück. Die Pflicht für die Mühlviertler ist somit erledigt, alles was jetzt folgt ist die Kür. Um eine andere Farbe bei der Medaille als Bronze zu erreichen, wartet jedoch am Samstag ein schwerer Brocken. Die Mannschaft von Union Schick Freistadt trifft im Halbfinale auf den amtierenden Hallen-Europapokalsieger Kremsmünster. Im Grunddurchgang hatten die Mühlviertler bei beiden Spielen jeweils mit 2:3-Sätzen das schlechtere Ende für sich. “Wir gehen als klarer Außenseiter in dieses Spiel. Gegen die anderen Final3-Teilnehmer setzte es im Grunddurchgang jeweils Niederlagen. Jedoch hat ein Finale immer wieder eigene Gesetze”, überlegt Trainer Mag. Andreas Woitsch an der passenden Taktik für das Spiel gegen Kremsmünster. Den letzten Feinschliff holt sich die Schick-Truppe noch bei zwei Trainings. Normalerweise sind die Sporthallen in den Semesterferien geschlossen, jedoch gab es in diesem Fall eine Ausnahmeregelung für die Freistädter Faustballer. “Ich habe in der letzten Zeit aufgrund meiner Grundausbildung beim Bundesheer kaum Faustball trainiert. Nun bin ich im Heeressportzentraum auf der Gugl und ich kann täglich trainieren. Ich merke, wie meine Formkurve nach oben zeigt. Ich freue mich auf das Final3 in Grieskirchen”, lautet die Kampfansage von Freistadts Brasilianer Jean Andrioli.