Freistadt schafft Finaleinzug

liga-logoMit zwei Siegen fixierten die Faustballer der Union Schick Freistadt am Samstag in der letzten Runde des Grunddurchganges in der Remeco Reichel Faustball Hallenbundesliga den Einzug ins Final3 in zwei Wochen in Grieskirchen. Die Tigers aus Vöcklabruck sowie VGT Graz wurden jeweils klar mit 3:0 besiegt.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse in der Freistädter Bezirkssporthalle zeigten die Gastgeber von Beginn an eine kompakte Mannschaftsleistung und ließen die Gegner nie ins Spiel kommen. Viele unerzwungene Fehler in der jungen vöcklabrucker Mannschaft taten ihr übriges, dass schon das erste Spiel des Tages eine klare Angelegenheit für die Freistädter wurde. „Wir haben eine konzentrierte Leistung gezeigt und die Gegner nie ins Spiel finden lassen. Im zweiten Spiel gegen Graz konnten wir dann befreit aufspielen und haben nichts mehr anbrennen lassen“, zollte ein zufriedener Trainer Woitsch seiner Mannschaft Respekt.

Nach Ende des Grunddurchgangs liegen die Freistädter nun auf Tabellenrang drei, lediglich zwei Sätze trennen sie von Verfolger Urfahr. Dies bedeutet auch die Qualifikation fürs Finalturnier der letzen drei in zwei Wochen in Grieskirchen, wo am Samstag im Halbfinale mit Kremsmünster ein harter Brocken wartet. „Die Form stimmt und wir haben unser Saisonziel bereits übertroffen. Im Halbfinale können wir befreit aufspielen und haben nichts zu verlieren. Vielleicht klappt ja die Sensation“, blicken Obmann Karlheinz Kaufmann und Sektionsleiter Wolfgang Aichberger dem Final3 entspannt entgegen.