Freistädter Stadtmeisterschaft am Weihteich!

Lange sah es heuer nicht danach aus als ob die Freistädter Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen so schnell durchgeführt werden könnte. Die Wetterprognosen waren eher bescheiden, doch auch wenn keine richtige Kältewelle, mit zweistelligen Minusgraden, in Sicht ist, blieben die Temperaturen knapp 2 Wochen unter dem Gefrierpunkt und ließen das Eis am Weihteich langsam wachsen. Da man sich bei einer Veranstaltung, bei der man von den Wetterbedingungen abhängig ist, auch nach diesen richten muss, wurde die Stadtmeisterschaft relativ kurzfristig Anfang der Woche für Samstag 25.01.2020 angesetzt. Viele Veranstaltungen an diesem Wochenende und natürlich die kurzfristige Ausschreibung ließen die Teilnehmerzahlen gegenüber den vergangenen Jahren leider etwas schrumpfen.

Trotz dieser kurzfristigen Ausschreibung durften wir 16 Moarschaften bei besten Bedingungen am Weihteich, begrüßen. Temperaturen um null Grad und Sonnenschein waren perfekt. Es wurde eine Vorrunde in zwei 8er Gruppen gespielt, bei der die jeweils erst- und zweitplatzierte Moarschaft eine Runde weiter kamen. Zwei Kreuzspiele (die beiden Gruppensieger gegen die  jeweils Zweiten der anderen Gruppe) und das Finale folgten. Nach spannenden und lustigen Spielen setzten sich die Titelverteidiger aus dem Vorjahr – das Team „Wohnen und Parkett“ – erneut knapp durch und krönten sich zum Freistädter Stadtmeister 2020. Wir gratulieren Manfred Beirl, Manuel Schwarz, sowie Michael und Willi Prückl zur Titelverteidigung. Platz 2 ging an die „Grenzgänger“ vor „Ex-Feitl“ und der „Müllerwurst“, auch hier herzliche Gratulation.

Wir bedanken uns bei allen Moarschaften für die Teilnahme, aber auch bei unseren Helferinnen und Helfer aus den eigenen Reihen für die kurzfristige Organisation.

Zusatzkommentar:

Jahrelang wurden wird für die Vorgehensweise mit früher Ausschreibung Anfang Jänner und wochenweisen Verschiebungen je nach Witterung, was allerdings organisatorisch sehr aufwendig ist, immer wieder kritisiert. Unzählige Male hörten wir „wieso legt ihr einen Termin fest, wenn es sowieso noch nicht geht“! Dieses Jahr wählten wir einen anderen Weg. Da es laut Wetterprognosen nicht danach aussah als ob eine Austragung zeitnah möglich wäre, informierten wir hier auf unserer Homepage, dass wir einen Termin festlegen, sobald dieser realistisch ist. Jetzt war es eben sehr kurzfristig soweit und man hörte erneut Stimmen, die sagten „so kurzfristig ansetzten, da dürft ihr euch nicht wundern, wenn viele keine Zeit haben“! Irgendwie hatte man das Gefühl, diese Stimmen kamen sogar aus denselben Ecken. Wie oben erwähnt handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der wir von den Witterungsbedingungen abhängig sind, da muss man sich eben manchmal nach der Decke strecken und improvisieren, sowohl wir als Veranstalter bezüglich Austragung aber auch Gruppen, die gerne mitmachen würden bei der Suche nach Alternativen, wenn jemand nicht Zeit hat. Manchmal hat man das Gefühl, als Veranstalter so eines Events kann man es einfach nicht richtig machen und egal wie man es macht, es gibt immer Stimmen, die es besser wüssten.

Liebe Stockschützinnen und Stockschützen aus nah und fern, es freut uns, dass ihr in der Vergangenheit bei uns mitgemacht habt, dass ihr auch heuer wieder dabei wart und natürlich noch mehr, wenn ihr uns in Zukunft wieder besuchen werdet. Eines können wir euch versichern, wir versuchen jedes Jahr alles um die Freistädter Stadtmeisterschaft austragen zu können und wir freuen uns wirklich über jede Teilnahme, wir bitten aber auch um Verständnis, dass es nie für alle perfekt sein kann.