Freistadt mit Bronze beim Final3

Vergangenes Wochenende fand das Bundesligafinale in Grieskirchen statt. Freistadt gelang die Revanche im Halbfinale gegen Vöcklabruck nicht und man verlor mit 0:4.

Somit erreichte man in der diesjährigen Feldmeisterschaft den dritten Rang und holte die Bronzemedaille.

Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Wuchtige Schläge von Jean Andrioli und seinem Gegenüber Karl Müllehner brachten die Abwehrreihen anfangs zur Verzweiflung. Beim Stand von 7:7 dann der Knackpunkt für das gesamte Spiel.

Vöcklabrucks Angriff legte im entscheidenden Moment noch einen Zahn zu und bei Freistadt lief ab diesem Zeitpunkt nichts mehr zusammen. Die Vöcklabrucker nutzten dies sowohl in Satz eins, als auch in den folgenden Sätzen gnadenlos aus und ließen Freistadt an diesem Tag keine Chance.

Am Ende konnte Freistadt aber nach der durchwachsenen Saison auch mit Bronze sehr zufrieden sein.

Kommendes Wochenende findet nun noch der EuropeanCup in Kleindöttingen (Schweiz) statt. Dort wollen sich Jean Andrioli & Co auch auf internationaler Ebene nochmals von ihrer besten Seite zeigen und zumindest eine Medaille erringen.

Foto: Stefan Gusenleitner/ÖFBB