Entscheidung vertagt!

Union COMPACT Freistadt hat aber Finalteilnahme weiterhin selbst in der Hand.

Das Aufeinandertreffen der bestplatzierten Mannschaften entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch. Freistadt gewinnt gegen Froschberg mit 3:0 und unterliegt anschließend Vöcklabruck knapp 2:3. Vöcklabrucks Hauptangreifer Karl Müllehner muss dem knappen Match aber Tribut zollen und so kann sich Froschberg anschließend gegen Vöcklabruck mit 3:1 durchsetzen.

Nur noch zwei Punkte trennen Enns von Froschberg und Freistadt.

Die Freistädter haben aber weiterhin alles selbst in der Hand, treffen sie doch in der letzten Runde auf den direkten Konkurrenten Enns. Mit Kremsmünster wartet ein weiterer unangenehmer Gegner auf die Mühlviertler.

Bereits ein Sieg gegen Enns oder Kremsmünster reicht der Compact-Fünf für die fixe Finalteilnahme.

„Wir wollen natürlich beide Spiele klar gewinnen und unserer aufsteigende Form aus den letzten Spielen mitnehmen. Trotz der knappen Niederlage gegen Vöcklabruck zeigt die Formkurve stetig nach oben und wichtig wird das in der nächsten Runde und dann beim Finale“, zeigt sich Freistadt Zuspieler Julian Payrleitner selbstbewusst.

Foto: Franz Karger/umschau.at

Beschreibung: Kapitän Jean Andrioli im Blockduell mit Andreas Feichtenschlager

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.