Männer-BL weiterhin obenauf; Bezirk-Herren holen Bezirksmeistertitel

Runde6_BildMänner-Bundesliga:

Freistadts Männer verteidigen Tabellenspitze souverän

Union Compact Freistadt – Union Cityfit Christian Grünburg
3:0
(11:6, 12:10, 11:8 )

Union Compact Freistadt – ASKÖ Papier Laakirchen
3:0
(11:2, 11:5, 11:9)

Im Gegensatz zur letzten Runde konnte Trainer Woitsch wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen. Doch Kapitän Jean Andrioli startete angeschlagen mit einer noch nicht auskurierten Mandelentzündung ins Spiel gegen Laakirchen. Von einem Handicap war nichts zu spüren und Andrioli holte mit seinem Team einen ungefährdeten Sieg nach Hause.

Nach der ersten Partie wurde Bruder Pedro Andrioli geschont. Dieser hat sich beim Aufwärmen noch vor dem ersten Spiel den Rücken verrenkt. Deshalb rückte im Match gegen Grünburg der wieder großartig aufspielende Michael Kreil auf die Position von Pedro Andrioli und der wieder zurückgekehrte Thomas Leitner nahm die gewohnte Zuspielerrolle ein. Dieses Spiel gestaltete sich etwas enger, wobei die Freistädter gerade im Angriff einige neue Varianten ausprobierten. Zuletzt wurde auch diese Partie mit 3:0 gewonnen.

“Obwohl Jean nicht ganz fit war, Pedro sich beim Aufwärmen den Rücken verrenkte und Thomas gerade erst ein Training absolvierte, war es im Kollektiv wieder eine ausgezeichnete Leistung. Es läuft momentan alles sehr rund. Daran wollen wir festhalten”, so ein sehr zufriedener Coach Andreas Woitsch.

Nun ist ein Wochenende Spielpause, ehe es am 08. Feb. um 17:00 Uhr im Sportzentrum Grieskirchen neben den Hausherren mit Kremsmünster zum Aufeinandertreffen jener drei Teams kommt, die in der Tabelle ganz vorne liegen. Obwohl die Freistädter momentan von der Tabellenspitze lachen, ist Vorsicht angesagt. In den letzten vier Spielen hat man es mit Grieskirchen, Kremsmünster, Urfahr und Vöcklabruck mit den absoluten Topteams der Liga zu tun.

 

Frauen-Bundesliga:

Bei Angreifercomeback knapp an Sensation vorbeigeschrammt

Union Compact Freistadt – FBC ASKÖ Urfahr
2:3
(8:11, 15:13, 6:11, 11:9, 7:11)

Union Compact Freistadt – FSC Wels 08
0:3
(3:11, 4:11, 7:11)

Eine erfreuliche Nachricht gab es diesmal bereits vor dem Spiel. Angreiferin Romana Schober gab nach über einem halben Jahr Verletzungspause ihr Comeback in der ersten Mannschaft. Und mit dem Angreiferduo Bueno/Schober konnte mit dem Team von FBC ASKÖ Urfahr gut mitgehalten werden. Das Topteam aus Urfahr musste gegen die Freistädterinnen über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen, ehe sich doch die Routine der Truppe aus Urfahr durchsetzte

Im zweiten Match gab es für die Truppe von Kapitänin Laura Priemetzhofer nichts zu melden. Eine klare 0:3 Niederlage war gegen den FSC Wels 08 die Folge.

Die Damen liegen somit weiterhin am letzten Tabellenrang. Der für den Klassenerhalt notwendige siebte Rang liegt bereits vier Punkte weit entfernt. Um doch noch den Abstieg zu verhindern, muss für die letzten beiden Runden ein wahrer Kraftakt her. Jedoch hat man es mit Salzburg, Drösing und Rohrbach gerade hier mit den direkten Abstiegskandidaten zu tun.

 

Männer-Bezirksliga:

Bezirk-Männer küren sich ungeschlagen zum Bezirksmeister

Schon vor der letzten Runde lagen die Freistädter Herren mit Punktevorsprung am ersten Rang. Auch in den letzten Spielen dieser Saison agierte Freistadt/1 überlegen. Ohne Niederlage und einem Satzverhältnis von 14 zu 2 holt sich die Compact-Fünf verdient den Bezirksmeistertitel. Somit qualifizieren sich die Mühlviertler zu den Aufstiegsspielen in die 2. Landesliga, die Anfang März stattfinden.

Für die Jugendmannschaft Freistadt/2, die erstmals in der allgemeinen Klasse Erfahrung sammeln durfte, reichte es nur für den vorletzten Rang. Doch konnten die Jungs bereits phasenweise mit ihrem Talent und Können aufzeigen, was für die Zukunft viel verspricht.