OÖ-Cup: Titelverteidiger ohne Probleme ins Viertelfinale

ooe_cup_inzersdorfUnion Inzersdorf (1. LL) – Union Compact Freistadt (1. BL)
0:4
(9:11, 9:11, 7:11, 9:11)

Schon zum dritten Mal in vier Jahren trafen die Inzersdorfer und Freistädter Faustballer im OÖ-Cup aufeinander. Und wie sollte es anders, hat auch wie bei den letzten beiden Malen der Wettergott Regen und Wind aufkommen lassen.

Die Inzersdorfer starteten aufgrund der Ligadifferenz mit zwei Punkten Vorsprung in jeden Satz. Es war schwierig zu spielen, wobei die Compact-Truppe in jedem Satz den Rückstand schnell egalisieren konnte. „Mit Fortdauer sind wir immer besser ins Spiel gekommen. Vor allem Jean Andrioli war im Service extrem druckvoll!“, analysiert Ex-Bundesligaspieler Christian Huber die Schlägerleistung, der heute den verhinderten Herbert Prückl erfolgreich vertrat.

In Summe konnte der Titelverteidiger mehr Druck erzeugen und machte zugleich weniger Eigenfehler, womit mit einem klaren 0:4 Matchgewinn der Aufstieg ins Viertelfinale fixiert wurde. „Wie die letzten beiden Jahre sind wir auch heuer im OÖ-Cup wieder toll unterwegs. Jetzt sind noch acht Mannschaften übrig, wobei die Männermannschaft der Union Arnreit unser Wunschgegner für die nächste Runde ist. Mal schauen, ob das Glück bei der Auslosung auf unserer Seite ist!“, so Kapitän Tobias Hofer, der letztes Wochenende in den 10-Mann-Kader des U18-Nationalteams einberufen wurde und im Juli die Heim-EM in Vöcklabruck absolvieren wird.

Auch das nächste Nachwuchstalent schließt zu den Herren auf. So konnte Voit Nikolas bei dieser Cup-Runde bereits die nächsten Erfahrungen sammeln und zeigte in zwei Sätzen wiederum, welches Talent in ihm schlummert.