Siegesserie der Freistädter geht weiter

PeterAugl(Quelle-Marco-Gossenreiter)Union Compact Freistadt – FSC Wels 08
4:0
(15:13, 11:8, 11:7, 11:4)

Mit dem FSC Wels 08 standen die Mühlviertler der dritten Mannschaft dieser Saison gegenüber. Nachdem die Welser zum Auftakt den Meister Grieskirchen überraschend mit 4:2 besiegten, war die Woitsch-Fünf vor dieser Begegnung gewarnt.

Aufgrund des nächtlichen Regens fanden beide Mannschaften einen sehr tiefen Boden vor, den die Angreifer beider Teams konsequent ausnutzten. So waren die ersten beiden Sätze vor allem durch die Serviceleistungen geprägt, wo sich Freistadts Andrioli und Wels-Angreifer Dominik Hofer duellierten. Den ersten Satz konnte Freistadt gerade noch durch eine Aufholjagd knapp mit 15:13 für sich entscheiden. Satz zwei wurde mit 11:8 schon deutlicher gewonnen. Da die Freistädter Defensive immer noch schwer mit Hofers Halbfeldschlägen zu kämpfen hatte, reagierten diese mit dem Vorziehen des Mittelspielers. Erst dadurch brachte man den Welser Angreifer aus dem Konzept, womit Freistadt klar an Oberwasser gewann. Am Ende ging die Compact-Truppe mit einem 4:0 Sieg vom Feld, wobei dieses Ergebnis entgegen dem wahren Spielverlauf etwas täuscht. Eine unglaubliche Service- und Rückschlagleistung zeigte der überragende Kapitän Jean Andrioli.

“Jean hat heute aus fast jedem Angriff einen direkten Punkt gemacht. Mit diesem Sieg behaupten wir weiterhin die Tabellenführung mit 3 Punkten Vorsprung auf Verfolger Grieskirchen.”, zeigt sich Angreifer Peter Augl erfreut über den Sieg, der heute seinem Kumpanen Andrioli wieder im Angriff zur Seite stand.

Am Donnerstag um 14:00 Uhr reisen die Mühlviertler nach Grieskirchen, wo der Meister zum Spiel einlädt. Mit einem Sieg würde man Grieskirchen bereits auf 5 Punkte Distanz halten. Die Form der Freistädter stimmt, sodass den Grieskirchnern definitiv der Kampf angesagt wird.