Union Schick Freistadt belegt 2. Rang bei den Manor-Indoors 2012!

faustball_manorindoorsHPUnion Schick Freistadt bei Manor Indoors im Endspiel gestoppt. Hochstehenden Faustballsport brachte auch in diesem Jahr das Weltklasse-Tunier Manor Indoors. Vaihingen/Enz gewann bei der Elite, die Union Schick Freistadt wurde Zweite.


Der Deutsche Hallenmeister Vaihingen/Enz setzte schon in der Qualifikation die Maßstäbe. Ohne Niederlage qualifizierte sich der Vorjahressieger  Vaihingen/Enz für den Final. Um den zweiten Finalplatz kämpften die beiden Turnierneulinge Öschelbronn und Freistadt. Der Weltpokal-Sieger aus Österreich, Union Schick Freistadt, setzte sich in zwei Sätzen klar durch. Zuvor gewann Freistadt in der Qualifikation drei Partien. Am zweiten Spieltag der Vorrunde gab es gegen Vaihingen/Enz und Öschelbronn zwei Niederlagen, wobei man schon zuvor als fixer Halbfinalist fest stand.

Die Finalpartie gegen Vaihingen/Enz verlief äußerst animiert. Der erste Satz ging mit 12:10 knapp an Vaihingen/Enz. Freistadt konnte dann zulegen und holte Satz zwei mit 11:7. Die Entscheidung fiel im dritten Satz, als sich der Titelverteidiger mit 11:7 durchsetzen konnte. Im letzten Satz konnte Jean Andrioli mit seinem Service zu wenig Druck auf Vaihingen ausüben, sodass deren Gegenangriffe eiskalt verwertet wurden. Mit einem klaren Satzgewinn von 11:1 holten sich die Deutschen den 3:1-Sieg. Für die Union Schick Freistadt war das Turnier bei der ersten Teilnahme trotzdem ein Erfolg. „Dieses überaus gut besetzte Hallenturnier ist für uns die ideale Vorbereitung für die Rückrunde der österreichischen Hallenbundesliga. Wir sind mit unserer Leistung und dem verdienten 2. Rang überaus zufrieden!“, so Abwehrspieler Franz Raffaseder.

Den Raiffeisen U18-Cup holte sich wie im Vorjahr die Schweizer U18-Nationalmannschaft. Mit fünf Siegen in fünf Partien gewannen die Schweizer die Qualifikation klar und zogen direkt in den Final ein. Im Halbfinal standen Stammheim und Neuling Kellighusen. Stammheim war die leicht bessere Mannschaft und qualifizierte sich für das Endspiel. Eine Schwäche im zweiten Satz brachte die Schweizer U18-Nati nicht aus dem Konzept. Mit 3:1-Sätzen gewannen sie den Final. Das einheimische Team aus Flums kam nicht über den sechsten Platz hinaus. Den einzigen Punkt gewann Flums beim 1:1 gegen Vaihingen/Enz.
Nach acht Austragungen in Bad Ragaz wechseln die Manor Indoors 2013 nach Sargans in die neue Vierfachturnhalle RSA.

Elite

Halbfinal
Öschelbronn – Freistadt 0:2 (7:11/6:11)
Final
Vaihingen/Enz – Freistadt 3:1 (12:10/7:11/11:7/11:1)

Schluss-Rangliste Elite
1. Vaihingen/Enz
2. Freistadt
3. Öschelbronn
4. Jona
5. Diepoldsau
6. Stammheim

Raiffeisen U18-Cup
Halbfinal
Stammheim – Kellighusen 2:0 (11:9/11:7)
Final
Schweiz U18 – Stammheim 3:1 (11:5, 6:11, 11:3, 11:8)
Schluss-Rangliste Raiffeisen U18-Cup
1. Schweiz U18
2. Stammheim
3. Kellinghusen
4. Seekirchen
5. Veihingen
6. Flums