Union Schick Freistadt startet mit 4:0-Erfolg

FBL-HitachiEinen gelungenen Start in die Faustball-Bundesliga feierte die Mannschaft von Union Schick Freistadt. Die Mühlviertler besiegten im Auftaktspiel die Mannschaft von Wels mit 4:0.

“Das Ergebnis sieht zwar sehr klar aus, jedoch war der Sieg sehr hart umkämpft”, so die Kurzanalyse von Kapitän und Europameister Christian Leitner. Die Mühlviertler begannen mit einer sehr kompakten Mannschaftsleistung. Jean Andrioli konnte die sehr guten Vorlagen nach Belieben verwerten. Jedoch war der Schick-Truppe sofort bewusst, dass die Gäste jede kleine Unkonzentriertheit und Uneffizient eiskalt ausnützen. Dies zeigte sich in allen vier Sätzen wieder. Den ersten Satz sicherten sich Andrioli & Co. mit 11:7. Im zweiten Durchgang konnten die Gäste die Hausherren mit variantenreichem Spiel immer mehr in Bedrängnis bringen. Nach einem Serviceschlagabtausch zwischen Jean Andrioli und Dominik Hofer hatten die Freistädter mit 15:14 das glücklichere Ende für sich. In den Sätzen drei und vier erarbeiteten sich die Gastgeber jeweils einen kleinen Vorsprung, den Andrioli mit einer sehr soliden Service- und Rückschlagleistung bis zum jeweiligen Satzende von 11:7 geschickt verteidigte. “Für ein Auftaktspiel haben wir schon sehr gut gespielt. Wenn wir weitere hart an uns arbeiten, haben wir zwar einen sehr kleinen, aber feinen Kader”, freut sich Jean Andrioli nach dem Spiel.

Kommendes Wochenende kommt es am Samstag, 11.9.2010, 16.30 Uhr, Marianumsportplatz, zum Mühlviertel-Derby mit Rohrbach, bevor auswärts am Sonntag der ersten große Knaller in Grieskirchen steigt. “Am Samstag müssen wir gegen Rohrbach unsere Hausaufgaben machen. Gegen Grieskirchen wird es endlich wieder einmal Zeit, dass wir als Sieger vom Platz gehen”, so Trainer Mag. Andreas Woitsch.