Spitzenrunde vor eigenem Publikum!

Faustball Bundesliga - Heimspiel am 30.01. in der Sporthalle FreistadtZwei klare Siege feierte die Mannschaft von Union Schick Freistadt in der Hitachi Faustball Bundesliga vergangenes Wochenende. Die Mühlviertler gewannen beide Spiele gegen Graz und Vöcklabruck mit jeweils 3:0-Sätzen. Nach den beiden Siegen belegt die Schick-Truppe weiterhin den dritten Tabellenplatz, bevor es kommenden Samstag vor eigenem Publikum zu einer Spitzenrunde kommt.

Eine Pflichtübung absolvierte die Mannschaft von Union Schick Freistadt in den beiden Spielen gegen Graz und Vöcklabruck. Aufgrund der derzeitigen Tabellensituation mussten zwei klare Siege her, um nicht unnötig Boden zur Tabellenspitze zu verlieren. Fehlte vergangenes Wochenende noch die nötige Konsequenz, so zeigten Andrioli & Co. vom ersten Ball weg, dass es an diesem Wochenende für die Gegner nichts zu holen gibt. “Heute erzeugten wir gleich von Beginn an den nötigen Druck. Somit kamen die Gegner nie richtig ins Spiel. Die Formkurve geht wieder aufwärts”, war Brasilo-Legionär Jean Andrioli mit der Leistung zufrieden. Trainer Mag. Andreas Woitsch konnte dem Spiel der Freistädter positives abgewinnen, jedoch sah er noch einige Sachen, die bis zum Final3 verbessert gehören. Die Final3-Teilnahme haben die Mühlviertler schon fast sicher in der Tasche. Verfolger Urfahr leistete sich einen Umfaller und hat nun schon sechs Punkte Rückstand auf den notwendigen dritten Platz.

Welchen Platz Union Schick Freistadt nach dem Grunddurchgang einnimmt, wird sich kommenden Samstag, 30.01.2010, 17.00 Uhr, Sporthalle Freistadt, zeigen. Die Mühlviertler empfangen vor eigenem Publikum den Tabellenzweiten Grieskirchen und Verfolger Urfahr. “Wollen wir noch den Sprung an die Tabellenspitze schaffen, müssen unbedingt zwei Siege her. Gegen Grieskirchen haben wir in der Hinrunde nur knapp verloren. Dieses Mal wollen wir den Spieß umdrehen”, freut sich Kapitän Christian Leitner auf das bevorstehende Wochenende.