Asphalt-Stocksport und Eisstockschießen in Freistadt. Eisstockschießen ist ein alter Volkssport und historisch gesehen dem Brauchtum zuzurechnen, das sich nur in Gegenden mit zufrierenden Gewässern verbreitete und nur im Winter gespielt wurde. In der modernen Form als Freizeit- oder auch Leistungssport, die von Regeln und Vereinen geprägt ist, wird ganzjährig gespielt und zwischen dem Mannschafts-, Weiten- und Zielwettbewerb unterschieden.

Stocksport ist ein Präzisionssport. Beim Mannschaftsspiel versuchen zwei Mannschaften die Eisstöcke von der Abspielstelle aus möglichst nahe an die „Daube“ zu schießen. In einer Mannschaft sind normalerweise vier Mitspieler. Ziel ist es, den eigenen Stock in Bestlage (also näher zur Daube als der Gegner) zu bringen. Es zählen nur Stöcke, die sich innerhalb des Zielfelds befinden.

Facebook: Stocksport FreistadtStocksport in Freistadt hat Tradition und besteht als Verein bzw. Sektion seit nunmehr über 30 Jahren. Wir üben Stockschießen ganz-jährlich aus – sowohl im Winter auf zugefrorenen Teichen, als auch im Sommer auf Asphalt in unserer Stockanlage.

Aktuelles

  • Ausschreibung – 2 DUO Turniere 5. Mai 2016 Titelbild-Turnierausschreibungen-300x199

    Am Samstag dem 21. Mai veranstaltet die Sektion Stocksport der Sportunion Freistadt zwei voneinander unabhängige DUO-Turniere. Eines am Vormittag, Nennung 8:00h – Beginn 8:30h, und eines am Nachmittag, Nennung 13;30h – Beginn 14:00h. Anmeldungen bitte bei Sektionsleiter Hubert Piklbauer unter 0650/9111 575 bzw. per e-Mail unter unionfreistadt-stocksport@gmx.at. Weitere Details in der Ausschreibung im Anhang. Wir freuen uns auf EURE Teilnahme! Ausschreibung: 2 Duo Turniere 2016

  • 3. Platz in Ruprechtshofen 22. April 2016 TB

    Einen Stockerlplatz erspielte unsere Mannschaft mit Hubert Pirklbauer, Dominik Wimberger, Robert Grabmüller und Karl Pilgerstorfer beim Herrenturnier des ESV Ruprechtshofen am Donnerstag dem 21.04.2016. Wie ausgeglichen die Besetzung war, sieht man an den Punkten im Endergebnis. Vom zweiten bis zum neunten Rang waren nur 4 Punkte Unterschied. Umso schöner bei so vielen gleichwertigen Gegnern die Punkte auch einzufahren und am Ende am Stockerl zu stehen. Herzliche Gratulation dazu an unsere Schützen! Ergebnisliste Ruprechtshofen

  • Quote verhindert neuerlichen Aufstieg 10. April 2016 Titelbild

    Nach dem Aufstieg aus der Gruppe B vor einer Woche fuhr unsere Mannschaft mit Hubert Pirklbauer, Karl Pilgerstorfer, Dominik Wimberger und Robert Grabmüller am Samstag dem 09.04.2016 mit dem Ziel „Klassenerhalt“ zur Bezirksmeisterschaft-A nach Hagenberg. Unser Team spielte jedoch von Anfang an vorne mit und kämpfte somit um einen der begehrten zwei Aufstiegsplätze in die Region. Das Duell mit den Hauptrivalen aus Rainbach/Mkr., zu Beginn noch gewonnen, kristallisierte sich über den gesamten Verlauf ein Kopf an Kopf Rennen der beiden Teams um den zweiten Platz heraus. Das drittletzte Spiel gegen ...

  • Aufstieg bei Bezirksmeisterschaft-B 3. April 2016 Titelbild

    Licht und Schatten gab es für die Stockschützen der Sportunion Freistadt bei der Bezirksmeisterschaft-B am Sonntag dem 03.04.2016 in der Stockhalle in Hagenberg. Nach holprigem Beginn, wo sich unsere Mannschaften in den direkten Duellen gegenseitig die Punkte weg nahmen, steigerte sich Team Freistadt 1 mit Robert Grabmüller, Karl Pilgerstorfer, Hubert Pirklbauer und Dominik Wimberger kontinuierlich und belegte in der Endwertung den sehr guten 2. Platz und sicherte sich somit als einzige Freistädter Mannschaft einen der begehrten vier Aufstiegsplätze. Auf und ab ging es bei Team Freistadt 2 mit Bernd und ...

  • Bezirksmeisterschaft Senioren 28. März 2016 Freistadt

    Am Samstag dem 26.03.2016 begann mit der Bezirksmeisterschaft der Senioren (Ü50) die Serie der Meisterschaften der Sommersaison 2016. Unsere Mannschaft mit Franz Holzheider, Josef Grabmüller, Rudolf Bayer und Roman Hoscher erlebte dabei einen ungewöhnlichen Spielverlauf. Von den insgesamt 10 Begegnungen gingen die ersten 5 in Serie verloren, die zweiten 5 wurden dann ebenso alle gewonnen, was in der Endwertung den 7. Platz bedeutete. Extrem knapp ging es ganz vorne zu. Die ersten drei Mannschaften punktegleich, die viertplatzierten nur einen Punkt dahinter jedoch mit der besten Stockquote. Bezirksmeister und somit auch ...

» Alles anzeigen