Freistädter verpassen trotz starker Leistung die Goldmedaille

Auch der 2. Spieltag wurde zur gleichen Uhrzeit angepfiffen. Diesmal fanden sich noch mehr Zuschauer am Centercourt ein, sodass die Freistädter eine Fankulisse von ca. 1000 Zuschauern gegen sich hatten. Novo Hamburgo musste dieses zweite Spiel unbedingt gewinnen, um sich in einen Entscheidungssatz zu retten. Die Österreicher wollten den Elan und Fokus der ersten Partie mitnehmen und einem Entscheidungssatz aus dem Weg gehen. Pünktlich wurde das zweite Match der je besten europäischen und südamerikanischen Mannschaft angepfiffen. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Freistadt schien nicht mehr ganz so fit zu sein, wie noch Tags zuvor. Die beiden ersten Sätze waren eine knappe Angelegenheit, doch gingen beide Sätze diesmal an Novo Hamburgo. In dritten Satz lief Freistadt leider nicht viel zusammen, beim Gastgeber

Freistädter holen mit sehr starker Leistung erstes Spiel des Weltcups

Heute kam es zum ersten Showdown zwischen den beiden Weltklassemannschaften Novo Hamburgo und Union Schick Freistadt beim Weltcup 2012 in Brasilien. Um 15:30 Uhr Ortszeit pfiff IFA-Schiedsrichter Alfredo Thiesing das Spiel an. Die Gastgeber erwischten den besseren Start, die Österreicher blieben immer drei Bälle zurück. Der erste Satz ging an Novo Hamburgo, die Stimmung bei den ca. 800 Zuschauern war ausgelassen. Doch dann kam Freistadt immer besser ins Spiel. Die Abwehrreihe Huber, Leitner und Thaller entschärften die Kanonen vom Schweizer Schlägerstar Cyrill "Fausto" Schreiber. Das Zuspiel von Freistadt wurde auch konstanter. Kapitän Jean Andrioli servierte taktisch klug und punktete aus dem Rückschlag. Die Mühlviertler holten souverän den zweiten Satz und drehten einen Rückstand im dritten Satz noch zum Satzgewinn um. Mit