Rege Damen-Beteiligung am Montag im Gymnasium

Über eine sehr treue und immer wieder durch neue Damengesichter dazukommende Gruppe an sportinteressierten Frauen freut sich Daniela Hengl, die die Damen jeden Montag anleiten darf. Ausgangspunkt vieler Übungen ist die Wirbelsäule, die sich letztendlich für alle Bewegungen der Extremitäten verantwortlich zeigt. Eine gut entwickelte und trainierte Rumpfmuskulatur stabilisiert die Wirbelsäule und schützt vor Fehl- und Überbelastungen. Dazu eignen sich Übungen, die den großen Bereich der Rumpfmuskulatur, der Bauch- und Gesäßmuskulatur durch langsam dynamische Arbeitsweise kräftigen. Die Muskulatur passt sich relativ rasch dem Krafttraining an, und jede der Damen kann selbstverantwortlich die Übungen ihren Fähigkeiten entsprechend mitmachen. Mobilisieren bedeutet beweglich machen, viele Übungsabfolgen haben zum Ziel, die Dehnfähigkeit der Muskulatur durch gezieltes Training zu verbessern. Mobilisierende, dehnende Übungen können den Bewegungsumfang der