Freistadts Männer mit Silber bei Final3

Wir haben heute toll gespielt und können trotz der Niederlage mit unserem Spiel zufrieden sein. Alles stand auf Messers Schneide. Wir haben Silber gewonnen!

Trainer Andreas Woitsch

Bereits im Halbfinale gegen Enns zeigten die Freistädter eine solide Leistung und Youngster Marcel Wiesinger konnte den coronabedingten Ausfall von Zuspieler Julian Payrleitner perfekt kompensieren.

Mit einem klaren Sieg zog die Compact Fünf ins Finale gegen die Tigers aus Vöcklabruck ein.

Das Finale war von Beginn an geprägt von wuchtigen Schlägen und tollen Abwehraktionen auf beiden Seiten. Vöcklabruck hatte aber am Ende stets die Nase vorn und so geriet Freistadt mit 0:2 in Sätzen in Rückstand. Ein Wechsel auf Freistädter Seite brachte den erhofften Umschwung und Jean Andrioli & Co glichen auf 2:2 aus.
Beim Stand von 8:6 für Freistadt im dritten Satz schienen die Compact Jungs weiter auf Erfolgskurs, doch ab diesem Zeitpunkt musste man der größeren Variabilität beim Gegner Tribut zollen.
Trotz eines aufopferungsvollen Kampfes ging das Finale schlussendlich verdient mit 4:2 an die Tigers aus Vöcklabruck.

Nichtsdestotrotz ist man in Freistadt stolz auf die gezeigte Leistung – Silber gewonnen und bereits jetzt blicken die Freistädter auf die Hallensaison mit dem Highlight “Championscup” im August.