Freistadts Männer zurück auf der Siegerstraße!

Vergangenes Wochenende fand die dritte Runde der Hallenbundesliga statt. Freistadt traf dabei auf Grieskirchen und Münzbach. In beiden Spielen konnte man sich souverän mit 3:0 durchsetzen.
 
Im ersten Spiel des Tages findet man gegen Münzbach von Beginn an gut ins Spiel. Der erste Satz ist dann auch eine klare Angelegenheit. Mit 11:5 entscheidet man den ersten Durchgang für sich.
In Satz zwei und drei kann Trainer Andreas Woitsch dann verschiedenste Abwehrvarianten testen und sichert sich auch diese mit großem Vorsprung.
Das Spiel geht klar mit 3:0 an Freistadt.
 
Im zweiten Spiel müssen die Freistädter gegen die Hausherren aus Grieskirchen ran.
Auch in dieser Partie kann man dem Gegner von Beginn an das eigene Spiel aufzwingen und siegt verdient mit 3:0.
 
“Heute haben wir wieder gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Auch wenn noch nicht alles zu hundert Prozent passt, so befinden wir uns auf einem guten Weg zurück zu alter Form”, sagt Kapitän Jean Andrioli.
 
Am kommenden Wochenende findet die letzte Hinrunde der Hallenmeisterschaft statt. Mit Froschberg und Grünburg warten zwei unangenehme, aber schlagbare Gegner.
 
“Vor allem Froschberg hat zu Beginn gezeigt, dass man sie nicht unterschätzen darf. Valentin Weber ist am Block eine Macht und auch Schläger Martin Pühringer kann mit seinem Service die Hintermannschaft gehörig unter Druck setzen.
Eine große Unbekannte ist Grünburg. Auch wenn die Grünburger noch null Punkte am Konto haben, müssen wir hundert Prozent geben, um möglichst wenig Sätze abzugeben”, sagt Abwehrspieler Michael Kreil.
 
Spielbeginn ist am 17. Dezember, um 18:00 in der Karl-Renner-Schule in Linz.
 
Foto: Jean Andrioli kann wieder jubeln
Quelle: Stefan Gusenleitner