Freistadt macht großen Schritt Richtung Top3

Vergangenen Samstag fand die vorletzte Runde der Faustball Bundesliga statt. Freistadt gewann auswärts gegen Vöcklabruck mit 4:0 und sichert sich eine tolle Ausgangsposition für das entscheidende Spiel um Platz 2.

Das Spiel gegen Vöcklabruck war von Anfang an vom Wind geprägt. Starker Seitenwind erschwerte die Abwehr und das Zuspiel.

Vöcklabruck startete wie aus der Pistole geschossen und konnte sich im ersten Satz bereits mit 6:1 absetzen. Freistadt fand aber daraufhin besser ins Spiel und konnte sogar mit 7:6 in Führung gehen. Eine fehlerfreie Leistung und viele Rettungsbälle reichten am Ende zum Gewinn des Satzes.

Auch die folgenden Sätze waren vom sicheren Spiel der Freistädter und das Warten auf Fehler des Gegners geprägt.

Die Compact-Fünf setzte sich schlussendlich verdient mit 4:0 durch und kann Platz 2 weiter aus eigener Kraft erreichen.

„Heute konnten wir unsere Routine gegenüber Vöcklabruck ausspielen“, freut sich Michael Kreil, der nach seiner Verletzung wieder in der Startformation stand.