Schwacher Auftakt der Freistädter

Union Compact Freistadt verliert zuhause gegen Urfahr klar mit 0:4 (7:11/9:11/5:11/10:12)

Es hätte ein Faustballfest für die Freistädter werden sollen. Mit der neuen Flutlichtanlage und den Fans im Rücken wollten die Freistädter die Dominanz der Herbstmeisterschaft fortsetzen. Es kam leider anders.

Bereits im ersten Satz konnte die Freistädter Defensive selten überzeugen und allein Kapitän Jean Andrioli hielt tapfer dagegen. Auch ein Wechsel im dritten Satz brachte nicht den erwünschten Aufschwung.

Urfahr, angeführt von einem bärenstarken Patrick Piermann, überzeugte auf allen Positionen und ließ den Freistädtern an diesem Abend nicht den Hauch einer Chance.

Etwas Positives aus diesem Spiel zu gewinnen, fiel den Freistädtern schwer, doch Michael Kreil fand doch noch die passenden Worte:„ Vielleicht war das jetzt der notwendige Schuss vor den Bug zur rechten Zeit. Es ist schwer nach dem Meistertitel am Feld und in der Halle wieder den Fokus zu finden, aber durch diese bittere Niederlage werden wir jetzt vor allem im Training wieder alles aus uns herausholen und versuchen, bis zum Bundesligafinale in Bestform zu kommen.“