Freistadt verliert 5-Satz-Krimi

12376696_1012905548767669_8790667483599650914_nAm Dreikönigstag fand das Finale der Hinrunde in Kremsmünster statt. Dabei trafen die Top 3 der Tabelle aufeinander.
Im ersten Spiel gegen Vöcklabruck konnte man großteils überzeugen und gewann die Partie verdient mit 3:1.
Das zweite Spiele gegen den Tabellenführer aus Kremsmünster entwickelte sich zum Krimi. Nach einem guten Start von der Freistädter, die den ersten Satz gewannen,
wurde Kremsmünster immer stärker. Satz zwei ging somit an die Kremstaler.
Die weiteren Sätze waren ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Im dritten Satz konnte Freistadt die Führung ins Ziel retten.
Beim Stand von 2:1 für Freistadt, schien das Spiel nach einer 5:2 Führung gelaufen. Angetrieben von einem toll servierenden Klemens Kronsteiner, drehten die Kremsmünsterer diesen Satz
jedoch noch und stellten auf 2:2 in Sätzen.
Das selbe Bild in Satz Nummer 5. Obwohl die Freistädter schon mit 7:2 in Führung lagen, wurde auch dieser Satz noch in der Verlängerung zugunsten Kremsmünsters entschieden.
Nach fünf abgewehrten Matchbällen stand es somit am Ende 2:3 für die Kremstaler.
Die Union Compact Freistadt liegt somit nach der Hinrunde nur 2 Punkte hinter Kremsmünster auf Platz 2 der Tabelle. Für Spannung in der Rückrunde ist also gesorgt.