Freistädter Männer gewinnen zu Hause auch 2. Herbstturnier, Frauen fahren wichtigen Sieg ein

JulianPayrleitner_03 (Quelle-StefanGusenleitner) BL-Frauen_RomanaSchober(Quelle-ThomasLeitner)Das zweite Herbstturnier der Männer-Bundesliga wurde in Freistadt entschieden. Gastgeber Union Compact Freistadt fegte in allen drei Spielen die Teams vom Platz und kürt sich souverän zum erneuten Turniersieger. Die Frauen holen gegen SK VÖEST Linz einen wichtigen 3:1 Sieg und rücken dadurch auf den fünften Tabellenrang vor. In der 1. Männer-Landesliga sichern mit einem 3:2 Sieg über Lichtenau und eine 0:3 Niederlage gegen Froschberg den vierten Tabellenrang ab.

Bei idealem Wetter wurde das zweite Herbstturnier der Männer-Bundesliga am Marianumsportplatz in Freistadt bestritten. Gleich zu Beginn sorgte der Aufsteiger aus Bozen für eine Überraschung. Im Viertelfinalspiel schmissen die Südtiroler den Drittplatzierten Union Tigers Vöcklabruck aus dem Turnier. Meister Freistadt und Vizemeister Urfahr machten mit Laakirchen und Wels kurzen Prozess. Im letzten Viertelfinalspiel zwischen Kremsmünster und Grieskirchen ging es bereits sehr heiß her. Grieskirchen wird seit diesem Wochenende wieder vom aus Brasilien zurückgekehrten Joao Victor Fidelis verstärkt, der mit seiner Familie wieder nach Österreich zurückgekehrt ist. Ganz knapp setzte sich hier Grieskirchen in der Verlängerung mit 2:1 in Sätzen durch.

Das Halbfinale zwischen Grieskirchen und Bozen war eine klare Angelegenheit für Grieskirchen. Der langjährige Serienmeister war für den Aufsteiger doch eine Nummer zu groß. Im anderen Halbfinale trafen der amtierende Meister und Vizestaatsmeister aufeinander. Und hier sahen die rund 200 Zuschauer eine Glanzleistung der Heimmannschaft. Nach einem 0:3 Ballrückstand spielten sich die Jungs von Trainer Woitsch in einen wahren Spielrausch und demontierten Urfahr Ball für Ball. Die Satzergebnisse von 11:6 und 11:3 belegen die Dominanz.

Bei den Platzspielen setzte sich Vöcklabruck mit 2:1 gegen Wels und Kremsmünster 2:0 gegen Laakirchen durch. Im Spiel um Platz drei zeigten die Südtiroler ein solides Spiel, aber für einen Sieg gegen Urfahr war es doch zu wenig.

Die Finalisten waren Union Compact Freistadt und FG Sparkasse Grieskirchen/Pötting, ein ewiges Duell. Bei mittlerweile immer stärker werdendem Wind starteten die Gastgeber auf der schlechteren Seite, legten aber wieder fulminant los und erspielten sich einen großen Vorsprung. Doch Grieskirchen kämpfte sich wieder heran, wobei bei 11:8 Schluss war. Im zweiten Satz und mit Wind im Rücken starteten Andrioli und Co etwas holprig. Dann war es aber vor allem Julian Payrleitner, der mit gewaltigen Abwehraktionen die Freistädter zurück ins Spiel brachte und den Weg mit einem 2:0 Matchgewinn zum zweiten Turniergewinn ebnete.

Das Resümee von Trainer Andreas Woitsch nach dem Spiel: „Heute spielten wir eine Klasse stärker als alle anderen Teams. Momentan strotzt die Mannschaft nur so vor Selbstvertrauen, dass vieles sehr locker von der Hand geht. Alleine der Vorsprung von 9 Punkten auf den Tabellenzweiten Kremsmünster spricht Bände.“

Gleich nächste Woche startet am Sa. 26. Sept. 2015 um 13:00 Uhr das dritte von vier Herbstturnieren in Kremsmünster. Auch bei diesem Turnier gehen die Compact-Jungs als Favorit an den Start.

Aktuelle Tabellenstand nach zwei Herbstturnieren:

1. Union Compact Freistadt, 20 Pkt.
2. TuS Raiffeisen Kremsmünster, 11 Pkt.
3. FBC ABAU Linz/Urfahr, 10 Pkt.
4. FG Sparkasse Grieskrichen/Pötting, 9 Pkt.
5. Union Tigers Vöcklabruck, 7 Pkt.
6. SSV Bozen, 6 Pkt.
7. FSC Wels 08, 3 Pkt.
8. ASKÖ Laakirchen Papier, 2 Pkt.

——————————————

Die Frauen sind weiterhin im Höhenflug. Wieder zeigten die Compact-Girls sehr starke Leistungen gegen die beiden Linzer Teams SK VÖEST Linz und FBC ABAU Linz/Urfahr, wo diesmal Nachwuchsspielerin Anna-Sophie Polzer ihr Debüt in der Bundesliga feierte. Gegen VÖEST Linz war die Truppe vom Trainerduo Ludwig Schimpl und Christian Huber ständig die tonangebende Mannschaft. Ein tolle Angriffsleistung und Nervenstärke zeigte Romana Schober, die in den entscheidenden Phasen mit tollen Serviceschlägen den 3:1 Sieg einleitete.

Auch gegen den amtierenden Meister Urfahr spielte man lange Zeit auf Augenhöhe mit. Erst mit Fortdauer des Spiels übernahm der Meister immer mehr das Kommando und drängte die Freistädterinnen an die Wand. Trotz Niederlage sind die Compact-Frauen überaus erfreut über die gezeigte Leistung an diesem Wochenende.

Mit dem wichtigen Sieg gegen SK VÖEST Linz katapultieren sich die Freistädter vom sechsten auf den fünften Tabellenrang vor. Nächste Woche am So. 27.09.2015 empfangen die Freistädterinnen um 13:00 Uhr auf der heimischen Sportanlage die Teams von FSC Wels 08 und ASVÖ SC Höhnhart. Den Vizemeister Wels zu knacken, wird schwierig werden. Aber gegen Höhnhart rechnet man sich Chancen aus. Mit einem Sieg und den daraus resultierenden zwei Punkten würde erstmals in der Vereinsgeschichte das Meister-Play-Off bei den Frauen erreicht werden.

——————————————

Die Männer in der 1. Landesliga bestritten bereits die zweite Heimrunde und auch hier zeigten die jungen Spieler ihre Talente. In einem hart umkämpften Match gegen Union Lichtenau zeigte das Team Moral und mit viel Kampf drehten die Freistädter einen 1:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Matchsieg um.

Im zweiten Spiel gegen DSG UKJ Froschberg spielten die Hausherren zwar phasenweise mit, doch das zuvor abgelieferte Marathonmatch ging den Spielern nun an die Substanz. Eine klare 0:3 Niederlage war nicht abzuwenden.

Mit acht Punkten aus sechs Spielen liegen die Freistädter am vierten Tabellenrang. Nächste Woche Sa. 26.09. 2015 treffen die Freistädter um 14:00 Uhr in Froschberg (Seminarsportplatz) auf die Teams von FSC Wels 08/2 und Union Schwanenstadt.


Überblick der Ergebnisse:

1. Männer-Bundesliga:

Viertelfinale:
Union Compact Freistadt – ASKÖ Laakirchen Papier
2:0
(11:1, 11:6)

Halbfinale:
Union Compact Freistadt – FBC ABAU Linz/Urfahr
2:0
(11:6, 11:3)

Finale:
Union Compact Freistadt – FG Sparkasse Grieskirchen/Pötting
2:0
(11:8, 11:8)

———————————————————————

1. Frauen-Bundesliga:

Union Compact Freistadt – SK VÖEST Linz
3:1
(11:9, 10:12, 11:7, 11:9)

Union Compact Freistadt – FBC ABAU Linz/Urfahr
1:3
(8:11, 11:13, 11:7, 4:11)

———————————————————————

  1. Männer-Landesliga:

    Union Compact Freistadt/2 – Union Lichtenau
    3:2
    (11:4, 8:11, 9:11, 11:4, 11:7)

    Union Compact Freistadt/2 – DSG UKJ Froschberg
    0:3
    (9:11, 5:11, 8:11)

——————————

 

  1. Männer-Landesliga:

    Union Compact Freistadt/2 – Union Lichtenau
    3:2
    (11:4, 8:11, 9:11, 11:4, 11:7)

    Union Compact Freistadt/2 – DSG UKJ Froschberg
    0:3
    (9:11, 5:11, 8:11)

——————————