Freistädter nach zwei Blitzsiegen weiterhin auf direktem Finalkurs

ThomasLeitner-KlausThaller (Quelle-StefanGusenleitner)Knapp mehr als 46 Minuten benötigten die Spieler der Union Compact Freistadt, um gegen ASKÖ Laakirchen Papier und DSG UKJ Froschberg als Sieger vom Platz zu gehen. Nach diesen Blitzsiegen verteidigen die Freistädter weiterhin Tabellenrang eins. Die Frauen konnten aus den letzten vier Spielen keinen Sieg mehr davontragen. Sie liegen weiterhin auf Rang sieben. Da die Freistädterinnen eine Runde vorgezogen haben, muss nächste Runde bei den Spielen von Laakirchen mitgezittert werden. Hier hofft man auf Schützenhilfe aus Urfahr und Nußbach.
Um 14:30 Uhr pfiff Schiedsrichter Peter Fuchs das erste Spiel zwischen der Union Compact Freistadt und ASKÖ Laakirchen an. Um 15:33 wurde das zweite Spiel zwischen Freistadt und Gastgeber DSG UKJ Froschberg abgepfiffen. Also nach 61 Minuten war der Einsatz der Mühlviertler beendet. Wird die Einspielpause von 15 Minuten zwischen den Spielen noch abgezogen, benötigten die Jungs von Andreas Woitsch ganze 46 Minuten, um beide Spiele nach Hause zu spielen.

„Unsere Gegner hatten heute mehr mit sich selbst zu kämpfen als mit uns. Eine Eigenfehlerquote von beiden Teams, die ich selten gesehen habe. Man muss natürlich sagen, dass die Gegner volles Risiko gehen müssen, um uns in der momentanen Verfassung gefährlich werden zu können“, so Trainer Andreas Woitsch.

Nächsten Samstag stehen die Freistädter um 17:00 Uhr dem Gastgeber SPG Sparkasse Grieskirchen/Pötting und FSC Wels 08 gegenüber. „Beide Mannschaften können sehr gefährlich werden, wenn man sie ins Spiel kommen lässt. Das wollen wir klar verhindern und uns zwei Siege sichern. Gewinnen wir beide Spiele, dann sind wir direkt für das Finale qualifiziert“, wünscht sich Abwehrspieler Thomas Leitner.

——————————————
Die Frauen haben zuletzt eine Runde vorgezogen, womit diese bereits eine Runde früher die Saison beenden. In den letzten vier Spielen war für die Freistädterinnen nicht mehr viel zu holen. Gegen die Topteams von Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit, FSC Wels 08, Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach und FSC Wels 08 gelang nur ein Satzgewinn.

Die Compact-Mädels schauen nun gespannt nach Linz, wo kommenden Samstag die letzte Runde zwischen Urfahr, Nußbach und Laakirchen ansteht. Gelingt es Laakirchen ein Spiel zu gewinnen, dann würden diese Freistadt noch abfangen und in der Tabelle überholen. Der Abstieg wäre die Folge. Kapitänin Laura Primetzhofer und Co hoffen nun auf Schützenhilfe aus Urfahr und Nußbach, um den Klassenerhalt für fixiert erklären zu können.

 

 

Überblick der Ergebnisse:

1. Männer-Bundesliga:

Union Compact Freistadt –ASKÖ Laakirchen Papier
3:0
(11:4, 11:8, 11:3)
Union Compact Freistadt – DSG UKJ Froschberg
3:0
(11:4, 11:1, 11:3)

———————————————————————
Union Compact Freistadt – Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit
0:3
(8:11, 10:12, 8:11)

Union Compact Freistadt – FSC Wels 08
1:3
(6:11, 11:8, 3:11, 4:11)

Union Compact Freistadt – ÖTB TV Neusiedl
0:3
(5:11, 4:11, 9:11)

Union Compact Freistadt – Union Raiffeisen Haidlmair Nußbach
0:3
(6:11, 7:11, 9:11)

 

——————————

 

Fotos stehen frei zur Verfügung:

 

Männer-BL: In nur 46 Minuten fahren die Freistädter zwei Siege ein