World-Games in Kolumbien

1375360031805Quelle-Bericht: ÖFBB

 

World Games in Cali/Kolumbien

Österreichs Faustballer wollen ins Halbfinale!

Die besten sechs Teams der letzten Faustball Weltmeisterschaft spielen in Cali (Kolumbien) um den Titel bei den World Games. Österreich ist einer von vier Favoriten. Mit dem aktuellen Weltmeister Deutschland, dem aktuellen Europameister Schweiz, mit Brasilien und eben Österreich stehen auch noch die beiden südamerikanischen Teams aus Argentinien und Chile am Rasen. Letztere haben bei der vergangen Weltmeisterschaft toll aufgespielt und könnten die Außenseiterrolle nutzen.

“Unser Ziel ist, in der Vorrunde unter die besten vier Teams zu kommen – der Vorrundensieg ist nicht zwingend!”, so die Marschroute von Teamtrainer Winfried Kronsteiner. Er betont, dass in drei Tagen sechs heiße Spiele am Programm stehen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Bei gut 30 Grad und schwierigen Bodenverhältnissen geht es in erste Linie um das Haushalten der Kräfte. So kündigt Kronsteiner an, in der Vorrunde viel zu rotieren. “Wir haben einen ausgeglichenen Kader. Jeder kann jedes Match spielen, wir haben keine großen Leistungsunterschiede!”, ist sich der Teamtrainer sicher und zeigt somit großes Vertrauen in seine Spieler.

Gerade das könnte ein Nachteil von Österreichs schärfsten Konkurrenten Deutschland und Schweiz sein, die alles auf ihre Superstars Patrick Thomas und Cyril Schreiber aufbauen und somit sehr abhängig sind.

Der Gesamteindruck der World Games ist sensationell. Viele begeisterte junge Menschen jubeln den Akuteren zu, wie auch gestern bei der Players Night. “Das ist ein tolles Gefühl, wenn einem hunderte Menschen jubelnd empfangen!”, so der Kapitän der Österreicher, Simon Siegfried. Er und seine Mannen genossen die Gänsehautstimmung in Cali und hoffen auch in den nächsten Tagen auf viel Zuspruch für den Faustballsport. Das Faustballstadion ist etwas außerhalb vom Zentrum, jedoch wurden schon 1.000 Tickets für die Vorrunde verkauft.

Modus:

In der Vorrunde spielt jeder gegen jeden. Daraus ergeben sich die Halbfinalpaarungen, wobei hier der Erstplatzierte auf den Vierten trifft und der Zweite geben den Dritten spielt.

Harter Auftakt:

Gleich zu Beginn der Spiele kommen zwei Hammergegner auf Österreich zu. Mit der Schweiz und Deutschland, stehen Europa- und Weltmeister als Gegner fest. “Es wird darauf ankommen, wer sich schneller auf die Gegebenheiten vor Ort einstellen kann!”, ist sich Kronsteiner sicher. So lautete die Devise im Abschlusstraining “Ressourcen schonen”. Viele Abwehrübungen und Abstimmungsgespräche prägten die letzte Trainingsphase. Die drei Schläger wurden geschont um morgen voll fit in den Wettkampf zu starten. “Alles ist fit – alle sind gesund! Wir freuen uns auf die World Games 2013”

Österreichische Spiele in der Vorrunde:

Donnerstag, 01.08.2013:
Österreich – Schweiz 11:30 (18:30 MEZ)
Deutschland – Österreich 14:00 (21:00 MEZ)

Freitag, 02.08.2013:
Argentinien – Österreich 12:45 (19:45 MEZ)
Österreich – Brasilien 16:30 (23:30 MEZ)

Samstag, 03.08.2013:
Chile – Österreich 11:30 (18:30 MZ)
Ab 14:30 (21:30 MEZ) Halbfinalspiele

Sonntag, 04.08.2013: