Freistädter trotz Niederlage weiterhin auf Rang eins

JeanAndrioli+KlausThaller(Quelle-Marco-Gossenreiter)FG Sparkasse Grieskirchen/Pötting – Union Compact Freistadt
4:1
(8:11, 11:4, 12:10, 11:9, 11:1)

 

Bei Sonnenschein und heißen 26 Grad lud der amtierende Meister Grieskirchen zum Showdown gegen den aktuellen Tabellenführer Union Compact Freistadt. Die Freistädter reisten mit dem Ziel ins Trattnachtal, den Punktevorsprung auf Grieskirchen auf 5 Punkte zu erhöhen. Mit den drei Brasilianern Jean Andrioli da Silva (Freistadt), Joao Victor Fidelis und Daõ Carlos Schmidt (beide Grieskirchen) war brasilianischer Spielwitz garantiert.

Obwohl das Team, angeführt von Kapitän Jean Andrioli, gut in das Spiel startete und Grieskirchen den ersten Satz abnahm, wurde es nichts mit dem Sieg gegen den Meister. Grieskirchen wurde stärker, wohingegen die Mühlviertler immer mehr an der Klasse ihres Spiels einbüßten. Die Compact-Fünf probierte an die Form der vorangegangenen Spiele anzuschließen, doch die Spieler agierten an diesem Tag zu verkrampft. Nach den Satzverlusten zwei bis vier war die Luft endgültig raus. Im fünften Satz gab sich Freistadt auf und lies sich vom Gastgeber vom Feld schießen.

“Obwohl wir heute nicht gut spielten, waren wir bei zwei Sätzen trotzdem noch knapp dran. Wenn wir unsere Form abrufen können, sieht dieses Match ganz anders aus.”, kommentiert Trainer Woitsch den Spielverlauf.

“Jeder von uns wollte heute unbedingt gewinnen. Wir agierten zu verkrampft. Trotzdem bleiben wir Tabellenführer und freuen uns auf das nächste Heimspiel gegen Urfahr.”, gibt sich Schläger Jean Andrioli zuversichtlich für den nächsten Showdown.

Dieser geht am kommenden Samstag, 11. Mai, um 15:00 Uhr in Freistadt über die Bühne. Dort erwarten die Akteure der Union Compact Freistadt die Mannen von FBC ASKÖ Urfahr.