Jean Andrioli und Co starten in neue Saison

Die Faustballbundesliga startet in die neue Saison und für die Freistädter Faustballer gilt es wiederum, sich eine gute  Ausgangslage für die Rückrunde im Frühjahr zu verschaffen. „Letztes Jahr konnten wir souverän den Herbstmeistertitel holen. Die Bonuspunkte vom Herbst retteten uns in der sehr durchwachsenen Frühjahrsmeisterschaft 2012 die Final3-Teilnahme. Die Wichtigkeit über die Platzierung im Herbst ist uns durchaus bewusst.“, stellt Routinier Christian Huber fest, der nach dieser Herbstsaison in den Faustballruhestand treten wird.

 

Nach den sieben gespielten Runden haben die Messestädter noch zwei Wochen Verschnaufpause, bevor die Mannschaft nach Brasilien reist, um dort den Weltcuptitel gegen den Südamerikapokalsieger Novo Hamburgo zu verteidigen. „Wir wollen den  Herbst zur Vorbereitung für unser Jahreshighlight im Oktober nutzen. Beim Weltcup in Brasilien müssen wir eine extrem gute Leistung bringen, um den Titel der weltbesten Mannschaft in Freistadt zu halten.“, brennt der Austrobrasilo Jean Andrioli auf das Spiel in seinem Mutterland.

 

Das erste Spiel der kommenden Saison wird am Samstag, 01. September 2012, um 17:00 Uhr am Sportplatz des FSC Wels angepfiffen. „Gegen Wels müssen wir auf der Hut sein. Schon einmal wurden diese für uns zum Stolperstein.“, warnt Trainer Andreas  Woitsch vor der Welser-Fünf.