OÖ-Cup: Titelverteidiger startet nach Freilos in den OÖ-Cup!

Union Arbing (2. LL) – Union Schick Freistadt (1. BL)
(11:13; 10:12; 12:10; 6:11; 10:12)

Nach dem letztjährigen Gewinn des OÖ-Cups folgte für die diesjährige 1. Runde gleich ein Freilos. Darum stiegen die Mannen aus Freistadt erst in der 2. Runde in den Bewerb ein. Als Gegner wurde die Mannschaft der Union Arbing (2. LL) zugelost.

Auch heuer wird die Cup-Mannschaft wieder aus einer guten Mischung aus Alt und Jung, aus Erfahren und Unerfahren gebildet. Der Routinier Herbert Prückl als Ruhepol, der 15-jährige Tobias Hofer als Kapitän und der erst 14-jährige Lukas Triefhaider werden ergänzt von den Bundesligaspielern Andrioli, Leitner, Thaller und Wakolbinger.

Die erste Hürde Union Arbing konnte mit einem 4:1 Sieg genommen werden, somit ist die Qualifikation für das Achtelfinale geschafft. Aufgrund der Ligadifferenz starteten die Freistädter jeweils mit einem 0:3 Rückstand in die Sätze. Der Cup-erfahrene Prückl: „Bei diesem Rückstand muss von Beginn an alles gegeben werden. Gerade hier werden die überaus motivierten ligaschwächeren Gegner leicht zum Stolperstein!“. „Auch wenn die Satzergebnisse knapp ausgingen, war dies eine unserer konstantesten Cupleistungen!“, so ein glücklicher Kapitän Tobias Hofer, der die Mannschaft auch heuer wieder zum Titelgewinn führen will.

Wer den Messestädtern als nächster Gegner gegenübersteht, wird am kommenden Mittwoch ausgelost.