Entscheidungsspiel um Finaleinzug

FBL-HitachiMit einem 4:2-Sieg in Rohrbach hält die Mannschaft von Union Schick Freistadt Tuchfühlung zum Tabellenführer aus Grieskirchen. Nun kommt es am kommenden Samstag, 12.06.2010, 17.00 Uhr, Marianumsportplatz, zum Entscheidungsspiel, welche Mannschaft sich direkt für das Finale beim Final3 in Grieskirchen qualifiziert.

Mit druckvollem und konzentriertem Spiel starten die Freistädter in dieses Mühlviertel-Derby. Mit konsequenter Chancenauswertung und Spielwitz von Freistadts Angreifer Jean Andrioli erarbeitet sich die Schick-Truppe rasch eine 2:0-Satzführung. Im dritten Durchgang kam Rohrbach immer besser ins Spiel und entschärfte mit tollen Abwehraktionen immer wieder Freistadts Angriffe. Ein knapper 13:11-Satzsieg bringt für Freistadt eine sichere 3:0-Führung. Der Gastgeber aus Rohrbach konnte jedoch seinen Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Mit einer souveränen Leistung dominierte die Heimmannschaft diesen Satz. Nach diesem klaren Satzverlust übernahmen Andrioli & Co. wieder das Kommando. Ein sicherer 7:2-Vorsprung wurde erarbeitet, als jedoch der Faden im Spiel der Freistädter riss. Rohrbach nutzte die sich bietende Gelegenheit. Die Gäste drehten diesen Satz nochmals um und sie verkürzten auf 3:2-Sätze. Der sechste Durchgang war lange umkämpft. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Beim Stande von 10:9 erspielte sich Rohrbach einen Satzball, der nochmals abgewehrt werden konnte. “Wir wollten einen Entscheidungssatz unbedingt vermeiden. Den Satzball konnte wir mit einer starken Abwehraktion nochmals entschärfen. Mit zwei Punkten in Serie konnten wir diesen Satz noch für uns entscheiden und somit das Spiel gewinnen”, freut sich Jean Andrioli nach dem hart umkämpften Sieg. “Wir haben das Spiel am Anfang klar dominiert. Danach machten wir uns das Leben unnötig schwer. Nun gilt die vollste Konzentration auf das nächste Spiel”, analysierte Trainer Mag. Andreas Woitsch nüchtern diesen Sieg.

Denn nun kommt es kommenden Samstag, 12.06.2010, 17.00 Uhr, Marianumsportplatz, zum großen Schlagerspiel zwischen Tabellenführer Grieskirchen und der Mannschaft von Union Schick Freistadt. Der Sieger qualifiziert sich direkt für das Finale beim Final3 in Grieskirchen (26./27. Juni 2010). Der Verlierer muss in das Halbfinale. “Wir freuen uns schon richtig auf dieses Spiel. In der Hinrunde hatten wir ganz knapp das Nachsehen. Dieses Mal wollen wir den Spieß umdrehen”, wartet auf Kapitän Christian Leitner ein schwieriges Spiel. Als Vorbereitung auf dieses Spiel absolvieren die Schick-Spieler am kommenden Dienstag, 18.00 Uhr, das Cup-Viertelfinale am Marianumsportplatz. Gegner ist die Bundesligamannschaft von Wels. In der Hitachi-Bundesliga setzte es gegen diese Mannschaft eine peinliche 4:0-Niederlage. Andrioli & Co. wollen mit einer tollen Leistung und dem Semifinaleinzug diese Niederlage vergessen machen.