Vergangenes Wochenende fand die erste Runde der neuen Hallenmeisterschaft statt. Bereits in dieser Runde trafen die Freistädter auf die starken Gegner aus Vöcklabruck und Kremsmünster. Nach einer teils blamablen Leistung unterliegt man in beiden Spielen mit 2:3 und steht nach der ersten Runde mit null Punkten am Tabellenende.
 
Im ersten Spiel gegen Vöcklabruck kann man von Anfang an nicht die notwendige Leistung abrufen. Eine schwache Serviceleistung und viele unnötige Abwehrfehler machen es dem Gegner leicht und Vöcklabruck zieht auf 2:0 davon.
Anschließend kann sich Freistadt zwar nochmal auf 2:2 herankämpfen, muss sich aber schlussendlich verdient mit 2:3 geschlagen geben.
 
Geschockt von diesem Spiel, findet man auch gegen Kremsmünster nie wirklich ins Spiel. Auch hier kann man zweimal ausgleichen, aber am Ende verliert man auch dieses Spiel mit 2:3 und steht somit bei null Punkten.
 
„Ich bin etwas ratlos, warum heute einfach nichts geklappt hat. Etwas Positives in diesen Spielen zu finden, fällt mir schwer. Gott sei Dank konnten wir zumindest in beiden Spielen zwei Sätze gewinnen und haben somit wenige Minussätze“, sagt ein enttäuschter Trainer Andreas Woitsch.
 
 
Bereits am kommenden Wochenende wollen sich Jean Andrioli & Co aber rehabilitieren und in der ersten Heimrunde gegen Urfahr und Enns voll punkten und auf die Siegerstraße zurückkehren.
 
„Die Partien werden alles andere als einfach. Urfahr hat sich in der Mitte mit Stefan Wohlfahrt aus Kremsmünster verstärkt und wird sicher von Runde zu Runde besser. Enns konnte auch ihre beiden ersten Spiele gewinnen und lacht von der Tabellenspitze. Wir müssen jetzt zeigen, dass wir unsere Leistung wieder abrufen können und Vollgas geben“, sagt Zuspieler Julian Payrleitner.
 
Start der Spiele ist am Samstag, 2. Dezember, um 17:00 Uhr in der Sporthalle Freistadt.
 
Bild: Stefan Gusenleitner
Beschreibung: Auch der wieder genesene Pedro Andrioli konnte die Freistädter nicht zum Sieg führen
 

0 Kommentare

Sie können als erster einen Kommentar hinterlassen.

Hinterlasse ein Kommentar