Union Compact Freistadt kann sich auch in der vierten Runde der Faustballbundesliga durchsetzen. Als bislang einzig ungeschlagenes Team übernehmen die Freistädter auch die Tabellenspitze.
Gegen Grieskirchen erreicht man auswärts nach einem hart umkämpften ersten Satz ein souveränes 4:0.
 
Bei feuchtkaltem Wetter starten beide Mannschaften gut in die Partie. Knallharte Schläge und tolles Winkelspiel stellen die Verteidigungen vor kaum lösbare Aufgaben.
Erst gegen Mitte des Satzes stellt sich Freistadt etwas besser auf das Service ein, kann aber oft das Zuspiel nicht an die Leine bringen. Grieskirchen verwertet im Gegenzug immer öfter seine Rückschläge und so geht der Satz in die Verlängerung. Erst beim Stand von 14:13 für Freistadt kann Jean Andrioli den Sack zumachen und bringt seine Mannschaft mit 1:0 in Führung.
 
In den folgenden Sätzen kommen die Freistädter immer besser ins Spiel und vor allem das Zuspiel wird von Satz zu Satz besser. Jean Andrioli verwertet immer mehr Bälle und so lassen die Freistädter Grieskirchen keine Chance mehr.
Am Ende siegt man verdient und souverän mit 4:0 gegen die Trattnachtaler.
 
 
Kommende Woche treffen die Freistädter auf die Aufsteiger von Froschberg. Die junge Mannschaft konnte sich bereits vier Punkte sichern und braucht wahrscheinlich nur noch einen Sieg, um am Meisterplayoff teilzunehmen.
Mit Nationalteamangreifer Martin Pühringer haben die Linzer einen jungen und gefinkelten Angreifer in ihren Reihen.
Auch wenn Freistadt als Favorit ins Spiel geht, ist man vor den Froschbergern gewarnt und wird wieder alles geben müssen, um auch im fünften Spiel ungeschlagen zu bleiben.
 
Spielbeginn ist am Sonntag, 24.9., um 15:00 Uhr, am Sportplatz Holzheimerstraße in Linz/Froschberg.
 
Foto: Stefan Gusenleitner (Nico Voit fliegt zum Sieg)
 
 
 

0 Kommentare

Sie können als erster einen Kommentar hinterlassen.

Hinterlasse ein Kommentar