Bundesliga - JeanAndrioli(Quelle-StefanGusenleitner)Den vierten Turniererfolg in Serie hatte der vorzeitige Herbstmeister Union Compact Freistadt anvisiert. Doch die lasch agierenden Mühlviertler haben die Rechnung ohne den Tabellenletzten ASKÖ Laakirchen Papier gemacht, der mit einer tollen Leistung den amtierenden Staatsmeister aus dem Viertelfinale bugsierte. Auch die zweite Männermannschaft aus Freistadt beendete die diesjährige Herbstsaison. Trotz starker Leistung müssen die Compact-Jungs zwei 1:3 Niederlagen hinnehmen.

„Die Niederlage kann nicht schöngeredet werden. Wir sind zu schlecht vorbereitet in das Match gegangen und die Rechnung haben wir sogleich präsentiert bekommen. Da muss sich jeder meiner Spieler an der eigenen Nase nehmen, dass uns dies nicht mehr passiert“, so die Worte von Trainer Andreas Woitsch nach der Viertelfinalniederlage gegen ASKÖ Laakirchen Papier. Doch hätte sich der vorzeitige Herbstmeister Union Compact Freistadt den Turnierverlauf ganz anders vorgestellt, nachdem die letzten beiden Spiele gegen Laakirchen so leicht von der Hand gingen. Und das dürfte das Problem gewesen sein. Der knapp zum Spiel erscheinende Kapitän Jean Andrioli machte in diesem Spiel so viele Eigenfehler wie die ganze Saison nicht. Auch die Abwehrreihe verschlief den Spielstart. Und Laakirchen spielte hingegen frech und beinahe fehlerfrei auf. Somit war das Rennen um den vierten Herbstturniertitel in Serie gelaufen.

Die Mühlviertler waren indes um Schadensbegrenzung bemüht und spielten im folgenden Kreuzspiel gegen die Union Tigers Vöcklabruck einen 2:0 Sieg nach Hause. Im Spiel um Platz fünf wartete kein geringerer als Vizemeister FBC ASKÖ Linz/Urfahr. Denn auch Urfahr kam im Viertelfinalspiel gegen FSC Wels 08 unter die Räder, womit der Traum um den zweiten Tabellenplatz besiegelt war. Hier zeigten die Freistädter wieder ihr gewohntes Spiel und sicherten sich den fünften Turnierrang ebenfalls mit einem klaren 2:0.

Das Resümee von Abwehrspieler Michael Kreil: „Oft ist es ganz gut, wieder mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt zu werden. Aber nichts desto trotz sind wir unheimlich stolz auf diese erfolgreiche Herbstsaison und sind glücklich, mit den meisten Bonuspunkten in die Frühjahrssaison und zur Titelverteidiung zu starten.“

Den aktuellen Tabellenstand finden Sie unter diesem Link:
http://www.oefbb.at/de/faustball-bundesliga/1.-bundesliga-herren/tabelle-1bl-maenner
——————————————

Frauen-BL: Herbstsaison bereits beendet!

——————————————

Zum Saisonabschluss traf das zweite Männerteam der Union Compact Freistadt (Rang 7) auf den Tabellenzweiten Union Arbing und den Tabellenvierten Union Sparkasse Tollet. In beiden Spielen zeigte das junge Team eine sehr starke Leistung, aber für einen Sieg reichte es leider nicht. Den Tabellenzweiten Arbing zwang man sogar zweimal in die Verlängerung.

Mit diesen beiden Niederlagen liegen die Freistädter nun auf dem achten von elf Tabellenrängen. Vier Sieg und sechs Niederlagen sind die Bilanz. Auf den Tabellenneunten Inzersdorf hat man vier Punkte Vorsprung, somit kann hier etwas durchgeatmet werden. Aber im Frühjahr muss die Bilanz etwas aufgebessert werden, um einem Abstieg zu entgehen.


Überblick der Ergebnisse:

1. Männer-Bundesliga:

Viertelfinale:
Union Compact Freistadt – ASKÖ Laakirchen Papier
0:2
(7:11, 9:11)

Halbfinale:
Union Compact Freistadt – Union Tigers Vöcklabruck
2:0
(11:5, 11:7)

Finale:
Union Compact Freistadt – FBC ABAU Linz/Urfahr
2:0
(11:8, 11:5)

———————————————————————

1. Männer-Landesliga:

Union Compact Freistadt/2 – Union Arbing
1:3
(11:13, 11:9, 11:5, 12:10)

Union Compact Freistadt/2 – Union Sparkasse Tollet
1:3
(6:11, 4:11, 12:10, 8:11)

——————————