2015-09-05-1BL-Turniersieg-Laakirchen(Quelle-StefanGusenleitner)Der amtierende Meister Union Compact Freistadt startet im neuen Bundesliga-Herbstmodus mit einem Turniersieg als Spitzenreiter in die neue Saison. Auch die Frauen erobern bei der ersten Heimrunde gegen Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit und ASKÖ Laakirchen Papier die ersten zwei Punkte. Die Männer der 1. Landesliga siegen mit 3:1 über DSG UKJ Froschberg/2 und mit 3:2 über FBC ABAU Urfahr/3.

!!!(Terminaviso – 2. Turnier Männer-Bundesliga, So. 20.09.2015, 10:30 Uhr, Freistadt – Marianumsportplatz)!!!

In der Männer-Bundesliga wird ab dieser Saison im Herbst ein neuer Modus gespielt. Dabei treffen alle Teams der 1. Bundesliga an vier Turniertagen in einem KO-System aufeinander. Dabei spielt der Tabellenerste gegen den Tabellenletzten, der Tabellenzweite gegen den Vorletzten, usw. Somit werden in einem Viertelfinale, Halbfinale und Finale die Ränge eins bis acht ausgespielt.

Für den ersten Turniertag wurde das Endergebnis der vorangegangenen Saison herangezogen. Somit traf der amtierende Meister Union Compact Freistadt im Viertelfinale auf den Aufsteiger SSV Bozen. Die Newcomer aus Südtirol kamen gegen Freistadt gleich gewaltig unter die Räder und wurden klar mit 2:0 aus dem Turnier gespielt. Auch im Halbfinale wurde gegen die Tigers aus Vöcklabruck ein klarer 2:0 Sieg eingefahren. Im Finale trafen die Mühlviertler auf das Team des TUS Raiffeisen Kremsmünster. Freistadt und Kremsmünster begegneten sich auf Augenhöhe und lieferten sich ein hart umkämpftes Match. Bei einem Stand von 1:1 in Sätzen schien es, dass Kremsmünster den entscheidenden dritten Satz für sich entscheiden würde. Kapitän Jean Andrioli und sein Team legten nochmals nach und drehten in der Schlussphase das Spiel noch zu ihren Gunsten.

„Man merkt, dass bei allen Teams nach der langen Sommerpause noch Luft nach oben ist. Über weite Strecken war ich heute mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Für den Turniersieg und den exzellenten Saisonstart hat es vorerst gereicht. Aber um an der Spitze zu bleiben, müssen wir noch einen Zahn zulegen“, so Cheftrainer Andreas Woitsch.

——————————————

Die Frauen starteten mit einer Heimrunde in die neue Saison. Das junge Team, gespickt mit drei frisch gebackenen Jugendeuropameisterinnen, empfingen die Mannschaften von ASKÖ Laakirchen Papier und Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit. Mit einer tollen mannschaftlichen Leistung ringen die Mühlviertlerinnen die Gäste aus Laakirchen mit 3:1 nieder und fahren so die ersten wichtigen zwei Punkte ein. Gegen den heurigen Weltcupteilnehmer Arnreit gab es nichts zu holen, wobei das Team von Kapitänin Laura Priemetzhofer im dritten Satz mit 13:15 knapp am Satzgewinn vorbeischrammte.

——————————————

Nach längerem Zittern wurde noch im Juli der Verbleib des zweiten Männerteams der Union Compact Freistadt in der 1. Männer-Landesliga bestätigt. Mit neuem Schwung und mit der Unterstützung von Pedro Andrioli holen die Compact-Cracks zwei ganz wichtige Siege über DSG UKJ Froschberg/2 und FBC ABAU Urfahr/3. Vor allem die Moral gegen Urfahr ist besonders hervorzuheben. Denn nach einem 0:2 Satzrückstand kämpften sich die Freistädter ins Spiel zurück und drehen das Spiel noch in einen 3:2 Sieg um.

 

 

Überblick der Ergebnisse:

1. Männer-Bundesliga:

Viertelfinale:
Union Compact Freistadt – SSV Bozen
2:0

Halbfinale:
Union Compact Freistadt – Union Tigers Vöcklabruck
2:0

Finale:
Union Compact Freistadt – TUS Raiffeisen Kremsmünster
2:1

———————————————————————

  1. Frauen-Bundesliga:

    Union Compact Freistadt – Union Raiffeisen Dialog telekom Arnreit
    0:3
    (9:11, 6:11, 13:15)

    Union Compact Freistadt – ASKÖ Laakirchen Papier
    3:1
    (11:7, 8:11, 11:4, 11:6)

———————————————————————

  1. Männer-Landesliga:

    Union Compact Freistadt/2 – DSG UKJ Froschberg 2
    3:0
    (11:7, 11:8, 10:12, 11:8)

    Union Compact Freistadt/2 – FBC ABAU Urfahr/3
    3:2
    (9:11, 7:11, 11:9, 11:4, 12:10)

 

——————————

 

Fotos stehen frei zur Verfügung:

 

Männer-BL: Der amtierende Meister aus Freistadt startet auch im Herbst durch