Aufgrund alarmierender Erkenntnisse zu Bewegungsmangel bei österreichischen Kindern startet die SPORTUNION Österreich eine parlamentarische Petition zur Förderung von Sport und Bewegung an heimischen Schulen.

„Viele Untersuchungen und Studien zeigen, dass sich die körperliche Fitness unserer Schülerinnen und Schüler dramatisch verschlechtert. Hauptgrund dafür ist, dass die Bewegungszeit unserer Kinder stetig weniger wird. So stark, dass Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren rund 2/3 ihrer wöchentlichen Bewegungszeit nur noch über die Sportstunden in der Schule erreichen. Die Schulautonomie hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Reduktion der Bewegungsstunden geführt. Durch die Bedeutung des Schulsports für das geringe Bewegungsausmaß der Schülerinnen hat das umso dramatischere Auswirkungen“, fasst der Präsident der SPORTUNION Österreich Abg. z. NR Peter Haubner die Situation zusammen.

Weiterlesen auf sportunionooe.at