wg-andrioliEinen Riesenerfolg feierte der für Union Schick Freistadt spielende Brasilianer Jean Andrioli. Bei den World Games in Taiwan leistete Jean Andrioli einen großen Beitrag, damit das brasilianische Nationalteam zum ersten Mal in der Geschichte die Faustball-Goldmedaille gewinnt. Die World Games sind die Spiele der nicht olympischen Sportarten, sozusagen eine Olympiade für die weniger bekannten Sportarten, und finden alle vier Jahre statt. Die Südamerikaner blieben im ganzen Turnierverlauf ungeschlagen und setzten sich im Finale klar mit 4:1-Sätzen gegen die Schweiz durch. Nach den Finalteilnahmen in den Jahren 2001 und 2005 reichte es heuer für den ersten Sieg, umso größer war die Freude bei den Brasilianern. Die erste Reaktion des „Freistädters“Jean Andrioli: „Ich kann es noch gar nicht fassen. In den letzten Wochen habe ich mit dem Gewinn des Staatsmeistertitels und nun mit dem Sieg bei den World Games so viele schöne Momente erlebt. Ich bin sehr stolz auf unsere Leistung hier in Taiwan. Wir haben verdient gewonnen.“ Doch Zeit zum Ausrasten und Feiern bleibt kaum eine. Bereits am Dienstag geht es wieder retour nach Österreich, bevor Jean Andrioli ab Mittwoch beim Faustball Jugendcamp in Freistadt am Marianumsportplatz die Faustball-Weltmeister von morgen trainiert. Für den Titelverteidiger Österreich reichte es heuer „nur“ für die Bronzemedaille.

Tags